Sommergenüsse

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Noch muss man die Sommergemüse über die Maßen ausnutzen und soviel essen wie geht bevor wieder die Kraut- und Rübenzeit über uns hereinbricht. André mag ja keine Melanzani. Oder zumindest nicht so richtig, dh. man muss sie schon gut verpacken, damit er sie isst. Oder gut verstecken, je nachdem.

20120813-150826_aubergine20130810-114322_9904_7d

Sie können aber auch ganz schön sperrig sein: die Haut ist oft einfach zu ledrig und auch das Fleisch verhält sich nicht immer so wie erwünscht und zeigt sich gegenüber aller Verarbeitungstechniken widerspenstig.

In Frankreich hat Bernd damit einen wunderbaren Caviar d’Aubergine gemacht. Habe das Rezept nur kurz mitgekritzelt, vielleicht gibts das ein andermal. Aber letzthin habe ich daraus Melanzaniröllchen als Aperitiv gemacht und ich sags euch: die waren vielleicht super! Hauchdünne Scheiben Melanzani, im Backrohr gebacken. Die Füllung aus Ziegenfrischkäse (könnt ich zur Zeit tonnenweise verdücken) mit Knoblauch, frischem Rosmarin aus dem Garten und Walnüssen. Dann aufgerollt, zusammengesteckt und kurz durchziehen lassen. Und die Spießchen sind förmlich auf der Zunge dahingeschmolzen! So gut, dass sogar André nichts dagegen einzuwenden hatte.

20130810-130858_9936_7d20130810-132938_0030_7d
Melanzanispießchen mit Ziegenfrischkäsefülle

3 längliche, dünne Melanzani
200 g Ziegenfrischkäse
1 EL Rosmarin, fein gehackt
3 TL Walnüsse, gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Braten

Melanzani längs in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und rund 30 min. „weinen“ lassen. Die Scheiben unter fließendem Wasser abspülen und mit einem Küchenpapier trocken topfen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Öl einpinseln, die Melanzani nebeneinder auf das Blech legen und ebenfalls mit Öl einpinseln. Rund 8-10 min. backen bis die Melanzani weich sind. Vorsichtig vom Blech lösen und kurz auskühlen lassen.

Den Frischkäse mit Rosmarin, Knoblauch und Walnüssen verrühren sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Salz eher vorsichtig umgehen, weil immer ein wenig Salz auf den Melanzani zurück bleibt.

Die Melanzanischeiben dünn mit der Käsecreme bestreichen, eng aufwickeln und jede Rolle mit einem Zahnstocher fixieren.

Tipp: Mit einer Brotschneidemaschine gelingen die dünnen Melanzanischeiben sehr einfach!

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.