Wir feiern BIO!

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

20130914-135516_1279Gestern war ich mit Regula auf dem Biofest in Hall. Sie hatte für Gute Frücht schon im Frühjahr einen Stand gemietet.

Regula war mit Äpfeln, Birnen und Birnensaft und ich mit ein paar saftigen Apfel- und Birnkuchen vertreten. Und dann hatten wir noch Brote quasi in „Untermiete“, die wir auch noch mitverkauft haben. Schon um 8h haben wir unseren Stand eingeräumt und alles so aufgebaut, dass es möglichst appetitlich aussah. Wir waren direkt beim Stiftsplatz und somit nah am Zentrum des Geschehens. Manchmal sogar ein bisschen zu sehr im Geschehen, wenn die Musik so richtig aufdrehte…

Der Tag war zwar anstrengend, aber doch sehr mit positiven Erlebnissen ausgefüllt! Erstens war die Kundschaft doch recht zahlreich: viele Menschen wollten Bioobst oder – kuchen bei uns einkaufen, kosteten die Äpfel und Birnen und ließen sich von uns gerne beraten. Darunter waren natürlich immer wieder Menschen, die wir mehr oder weniger kannten und ein kleines Schwätzchen ging sich immer aus. Für mich war es auch besonders nett, die Verantwortlichen der Bio-Austria Tirol mal kennen zu lernen, nachdem ich schon oft mit ihnen per Email Kontakt gehabt hatte. Aber auch andere ProduzentInnen, die ich bisher nur über ihre Produkte kannte. Eine echte Bereicherung, wenn man sieht, wie viel Fachwissen es bei uns gibt was Bio und gute Lebensmittel betrifft!

20130914-093540_124320130914-093913_125620130914-093555_1244

Mittags, als der Kundenstrom mal ein wenig abschwächte, nutzte ich die Gegenheit, für das Mittagessen für Sonntag einzukaufen und auch mit VerkäuferInnen von anderen Ständen zu reden. So verkostete und kaufte ich verschiedene Käsesorten, die ich gleich abends mit meinen Fruchtchutneys verkostete. Herrlich! Ich liebe diese Käsevielfalt und in Bioqualität gleich noch lieber: Weichkäse mit getrockneten Blüten, würziger Bergkäse und scharfer Pfefferkäse. Ich besorgte buntes Gemüse und zu guter Letzt gönnte ich mir eine Käsekrainer mit Sauerkraut, um meinen Hunger vor Ort zu stillen.

20130914-094146_127020130914-093658_125120130914-135420_1278

Was ich ja dort auch sehr fein gefunden habe ist, dass man sich auf dem Markt sicher sein kann, nur Bioprodukte zu erhalten. Denn noch immer ist es bei uns oft kompliziert, Bioprodukte zu finden und in guter Qualität zu kaufen. Die Auswahl ist oft doch sehr begrenzt und der Einkauf gleicht oft eher einem Detektivspiel als einer alltäglichen Tätigkeit.

20130914-135533_1280

Ich habe das Biofest sehr genossen und hoffe, dass wir nächstes Jahr wieder einen Stand dort mieten werden. Bei mir am Standl war die Birnen-Walnusstarte der Renner. Somit für alle, die sie auch zu Hause machen wollen, gibt’s hier noch das Rezept.

20120815-110121_839420120815-110735_brinentarte
Birnentarte mit Walnüssen
Teig:

220 g Mehl
1 Prise Salz
80 g weiche Butter
2 Eigelb
2 EL eiskaltes Wasser
40 g Staubzucker

Füllung:

3 Birnen
2 Eier
70 g Staubzucker
80 g geriebene Walnüsse
1 TL Zimt
50 ml Schlagobers

Aus den Teigzutaten einen festen Teig kneten und 30 min. im Kühlschrank rasten lassen.

Eine Tarteform mit 25 cm Durchmessen einfetten und mit dem Teig auslegen. Den Backofen auf 190°C vorheizen.

Die Birnen ungeschält halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in Scheiben mit rund 3 mm Dicke schneiden und kreisförmig in der Tarteform auf dem Teig auslegen.

Die Eier sehr schaumig schlagen, dann den Staubzucker unterrühren und noch ein paar Minuten mitschlagen. Die Walnüsse, den Zimt und das Schlagobers untermischen. Die Eimischung über die Birnen gießen und im Backrohr 35 min. goldbraun backen.

20120815-091802_birnen

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.