Belegte Brote reloaded

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Brote für die Jause sind bei uns Standard. Dabei hätte ich manchmal lieber etwas originelleres. Käsebrote und Wurstbrote können mich nicht so recht hinter dem Ofen hervorlocken. Seit längerem beobachte ich aber, dass in Cafés kreativ belegte Brote als Imbiss angeboten werden.

Also mal kreativ werden und selber für das Wochenende etwas Neues probieren. Als erster Schritt selber ein gutes Brot backen. Ok. Kann man abkürzen und gutes Brot kaufen. Aber wirklich gutes, kein Supermarktgummibrot.

Nächster Schritt: Fisch räuchern. Dazu hatte ich schon mal mein Tischräuchergerät vorgestellt. Wobei kein richtiges Räuchergerät, sondern eine luftdichte Form, Räuchermehl hinein und über dem Gaskocher erwärmen. Wichtigster Tipp dabei: lieber auf der Terrasse die Nachbarn ein wenig mit dem Räucherduft belästigen als die Volleinräucherung der Küche inkl. Wohnzimmer riskieren. Auch hier: Abkürzen erlaubt und regionalen Räucherfisch kaufen.

20161105-125212_3652_7d20161105-132955_3653_7d20161105-133905_3658_7d

Dann noch wichtig: rechtzeitig an die Brote denken, lange bevor der Hunger einsetzt. Am besten gleich nach dem Frühstück. Denn der Curry muss in dem Sauerrahm gut durchziehen, sonst schmeckt das nicht richtig. Kurz vor dem Servieren den Apfel klein schneiden und mit dem Rahm vermischen.

Und zuletzt noch zusammenbauen: Brot schneiden, Currysauerrahm drauf, dann der Fisch, drüber leicht scharfe Radieschensprossen oder andere, je nachdem, was gerade angeboten wird.

Bleibt nur noch die finale Frage: wie isst man das Ganze möglichst elegant? Darauf fanden wir auf jeden Fall keine erschöpfende Antwort. Außer: mit allen Sinnen die Brote genießen, für fallende Teile Teller zum Auffangen benutzen und Küchenpapier für danach bereithalten.

20161106-123140_3673_7d
20161106-121328_3661_7d20161106-123339_3677_7d

Brote mit Curry-Apfel-Sauerrahm und geräuchertem Fisch

100g Sauerrahm
2 TL mildes Currypulver
Salz
1 großer oder 2 kleine säuerliche Äpfel

4 Scheiben gutes Schwarzbrot. nicht zu groß

1 /2 geräucherter Fisch

1 Handvoll Radieschensprossen

Den Sauerrahm mit dem Currypulver und etwas Salz verrühren und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Dann den Apfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit dem Sauerrahm vermischen. Nochmals abschmecken.

Den Sauerrahm auf die Brote verteilen, darauf großzügig je ein Stück Fisch legen. Locker mit den Radieschensprossen bestreuen und sofort genießen.

1 Kommentar

  • Anita 18. November 2016 um 17:11

    Geht nichts über ein gutes Jausenbrot. Die Kombi mit Fisch und Curry-Apfel-Sauerrahm gibt auf jeden Fall mehr her als eine Wurstsemmel. Vor allem wenn das Brot so hübsch angerichtet ist!

    glg, Anita

    Antwort

Einen Kommentar schreiben