Herrlich Zitronig

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Im Februar waren wir wieder in Menton – der Stadt der Zitronen in Südfrankreich. Unbedingt musste ich dort auf den Markt gehen und diverse Zitrusfrüchte einkaufen. So habe ich auch drei Kilo der einmaligen Zitronen von Menton mit nach Hause genommen.

img_9382img_9400

Mit einem Teil der Zitronen habe ich mit mäßigem Erfolg kandierte Schalen gemacht. Daran muss ich eindeutig noch arbeiten. Dann Zitronenpasta und Zitronensorbet. Aber ich musste auch etwas neues ausprobieren und habe ganz einfach nur Gemüse mit Zitronensauce gemacht.

Tiroler Lauch ist im Winter perfekt dafür: regional und bio habe ich die schmalen Lauchstangen aus der Markthalle geholt. Nur waschen, schneiden und ohne viel Aufwand im Rohr garen.

Dazu eine Zitronensauce mit Schalotten und Rosmarin, verfeinert mit Creme Fraiche und gebunden mit Eigelb. Mit dem zugesetzten Zitronensaft muss man ein wenig aufpassen, damit das ganze nicht zu sauer wird.

img_9387img_9405img_9411
img_9413img_9418img_9409

Gebackener Lauch mit Zitronensauce

rund 1 kg Lauch (eher dünne Stangen)
etwas Olivenöl

1 Schalotte
3 Zweige Rosmarin
Schale von 2 Zitronen
Saft von 1 Zitrone
200 g Crème Fraîche
2 Eigelb
ev. etwas Milch
Salz, Pfeffer, Öl

Den Lauch putzen und die dunkelgrünen Blätter abschneiden. Die Stangen in rund 10 cm lange Abschnitte schneiden und nebeneinander in eine Auflaufform legen. Mit ein wenig Olivenöl bepinseln und bei 200°C Ober-Unterhitze im Ofen rund 15 – 20min. weich backen. Immer mal überprüfen, ob sie schon durch sind, kommt sehr auf die Dicke der Stangen darauf an.

In der Zwischenzeit die Schalotten und die Rosmarinnadeln fein hacken. Mit einem Sparschäler die Zitronenschalen abschälen, dabei möglichst wenig weißes Fleisch mitschälen. Die Schalen fein würfeln. Die Schalen nicht abreiben, dann wird das Aroma nicht so gut! Eine der Zitronen auspressen.

Das Aroma der Zitronen selber kommt aus der Schale. Also unbedingt darauf schauen, dass ihr Zitronen mit einer aromatischen Schale verwendet. Sonst wird das einfach nix gescheites mit der Zitronensauce.

In einem kleinen Topf ein wenig Öl erhitzen und darin die Schalotten rund 3 min. anrösten. Den Rosmarin zugeben und ebenfalls kurz mitrösten. Die gehackte Zitronenschale unterrühren und anbraten. Mit den Zitronensaft ablöschen, dann die Crème Fraîche untermischen und aufkochen lassen. Rund 5 min. leicht köcheln lassen, dann mit einem Pürierstab fein pürieren. Die die beiden Eigelb unterrühren und die Sauce nochmal vorsichtig erwärmen, bis die Sauce andickt, aber nicht mehr richtig kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Sauce zu dick sein, mit ein paar Schluck Milch verdünnen.

Den gebackenen Lauch auf vier Teller verteilen und mit der Sauce servieren!

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben