Bagels mit frischen Gurken und Räucherfisch

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Seit wir vor rund 2 Jahren in Berlin waren, wollte ich immer schon mal Bagels machen. Nun habe ich noch auf die frischen Gurken aus dem Garten gewartet und mich endlich mal daran gewagt. 

Bagels kommen eigentlich aus der jüdischen Küche, sind aber inzwischen in den USA ziemlich der Klassiker, vor allem mit Frischkäse und Räucherlachs, aber auch durchaus mit anderen Auflagen. Das besondere daran ist, dass die kleinen runden Brote vor dem Backen in Wasser kurz gekocht werden und dann gebacken. Das gibt ihnen die typische Konsistenz.

Ich konnte mir das vorher nicht so recht vorstellen, hat dann aber gut funktioniert. Ein bisschen tricky ist noch das Formen, da der elastische Germteig sich immer wieder zusammenzieht. Also das Loch in der Mitte nicht zu klein machen, sonst „wächst“ es einfach wieder zu.

Eher durch Zufall habe ich heuer kleine Gurken im Garten. Nachdem die Gurkenpflanze ganz am Anfang geschwächelt hat und fast am Eingehen war, hab ich zur Sicherheit eine zweite dazugekauft. Mit den Ergebnis, dass nun beide fleißig Gurken produzieren. Vielleicht brauchen sie also einfach Gesellschaft in ihrem Pflanztopf.

Ich hätte ja nie, nie gedacht, dass in unserem kleinen Garten in einem simplen Plastiktrog so viele Gurken wachsen können. Da die Pflanzen nur kleine Gurken machen, sind sie auch schneller fertig. Einen Schub Gurken habe ich schon sauer eingelegt, nun werden sie einfach so gegessen – also perfekt für die Bagels.

Und um regional zu bleiben habe ich natürlich keinen Lachs genommen sondern Räucherforelle. Der Frischkäse wurde noch mit Kren aromatisiert. Dazu passen dann noch perfekt ein paar Äste Dill, die derzeit in dicken Bündeln auf dem Bauernmarkt angeboten werden. Und ja, eine Handvoll Kresse hab ich dort auch noch mitgenommen und auf den Bagels drappiert. Damit der simple Bagel noch ein wenig spektakulärer daher kommt.

Alles in allem ist das ganze sehr gut geworden und kann gerne – auch mit anderer Auf- bzw. Einlage – wiederholt werden.

Bagels mit Gurken, Räucherfisch und Krenfrischkäse

Für 8 Bagels
500g Mehl
20g frischer Germ
1 EL Zucker
1 TL Salz
270ml lauwarmes Wasser
2 EL Öl
rund 1 EL Honig
1 Ei
Mohnsamen, nicht gerieben

175g Frischkäse
rund 3cm Krenwurzel
1 ganze Räucherforelle oder 2 Filets einer Räucherforelle
1/2 Gurke
4 Äste Dill
1 Handvoll Kresse
Salz, Pfeffer

Für die Bagels aus den Zutaten einen geschmeidigen Brotteig herstellen, diesen rund 1 Stunde zugedeckt gehen lassen. Dann den Teig in 8 gleich große Stücke teilen und diese rundwirken. Ich messe Teilstücke bei Brot immer exakt ab, weil man das so schlecht schätzen kann. In dem Fall war ein Brotstück knapp über 100g. Die runden Teigstücke mit einem Kochlöffelende in der Mitte durchstechen und eine runde Form wirken. Das bedarf ein wenig Übung, am besten geht es, wenn man die Hände leicht bemehlt, durch das Loch in der Mitte greift und den Teig rundherum glatt und geschmeidig rund wirkt. Das Loch in der Mitte sollte zum Schluss rund 3cm Durchmesser haben. Tückischerweise zieht sich der elastische Teig aber immer wieder zusammen, deshalb eher größer machen, die Bagels „schrumpfen“ dann wieder.

Die fertig geformten Bagels mit Mehl bestäuben, auf ein mit einem Backpapier ausgelegten Backblech legen und zudecken nochmals 30min. gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. In einem großen Topf eine großzügige Wassermenge mit etwas Salz und dem Honig erhitzen. Die Bagels einen nach dem anderen mit einem großen Schaumlöffel ins Wasser gleiten lassen und pro Seite rund 30sek. ziehen lassen. Herausnehmen und wieder aufs Blech setzen. Das Ei mit einem Schuss Wasser verschlagen und die Bagels damit bestreichen, mit Mohn bestreuen. Im Backofen rund 25min. goldbraun braten. Dazu die ersten 10min. eine kleine Schüssel mit Wasser ins Rohr stellen, diese aber dann entfernen. Das ist deshalb wichtig, damit die Bagels in den letzten 15min. noch eine dünne Kruste bekommen. Die fertigen Bagels aus dem Rohr holen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Den Kren fein reißen und mit dem Frischkäse verrühren. Je nach Geschmack mehr oder weniger Kren zugeben, die Sauce mit Salz abschmecken. Die Räucherforelle in Stücke teilen, den Dill zerpfücken. Die Kresse wenn notwendig mit Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Die Gurke in Scheiben schneiden.

Die Bagels aufschneiden, den Boden mit Frischkäse bestreichen. In jeden Bagel 5 Scheiben Gurken überlappend legen, darauf ein paar Stücke Forelle verteilen. Auf die Forelle den Dill legen und den Bagel zuklappen. Wer mag kann natürlich auch noch Frischkäse auf den Deckel schmieren. Oder auf die Gurken. Ganz wie man mag… Dann den Bagel mit einem Berg Kresse servieren.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben