Dankesessen mit Linsensalat

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Kennt Ihr das? Wen fragt ihr um Hilfe, wenn ihr Beistand braucht? Wer bietet von sich aus Unterstützung an, weil sie/er gerade davon gehört hat, dass man was braucht? Oft Menschen, die selber nicht im Überfluss leben. Genau jene, die viel haben, helfen nicht oder nur sehr zögerlich. Aus einem so einen Grund gab es letztes Wochenende ein Dankesessen, das schon längt überfällig war…

Denn eigentlich ist der Anlassfall schon mehr als ein Jahr her. Irgendwie bin ich aber immer nicht dazu gekommen, die liebe Dani einzuladen. Irgendwas ist ja immer. Obwohl es mir eigentlich schon fast peinlich war, habe ich nun im neuen Jahr die Einladung endlich nachgeholt.

Im Sommer 2015 wollten wir nach Schottland fahren und uns dort auch mit Freunden treffen. Doch es sollte anders kommen… Unseren Bus voll bepackt sind wir guter Laune um 7h morgens in Richtung Norden aufgebrochen. Komische Geräusche aus dem Motorraum sind in Richtung deutscher Grenze immer mehr geworden, dass wir gleich in Füssen zu einer Werkstatt fuhren. Sorgenfalten auf der Stirn des Mechanikers mit der Aussage „nicht gut“. Retour nach Österreich, ÖAMTC anrufen, warten. Der Mechaniker mit dem gleichen besorgten Ausdruck wie sein deutscher Kollege, Auto abschleppen, retour nach Hause.  Tagelanges warten bis wir Gewissheit hatten: Motorschaden – und damit eindeutig kein Urlaub in Schottland.

Und dann? Einfach auf ein Facebook-Posting hin hat Dani uns ihr Auto angeboten, einfach so, weil sie eh nicht da ist und es nicht braucht. Einfach so, ohne Auflagen, ohne Bedenken. Einfach, um uns beizustehen und uns doch noch einen Urlaub zu ermöglichen. Also umorientiert, weil der hohe Norden mit dem kleinen Auto und der verbleibenden Zeit nicht mehr möglich war. Wir haben uns dann für die Berge bei Briançon entschieden und hatten super Tage mit spektakulären Wanderungen. Das kleine Auto war tapfer, vollgestopft mit Campingzeugs, dass der Junior gerade daneben Platz hatte, ist es die vielen Pässe bergauf geschnauft.

Als Dankeschön hatte ich mir dann letztes Wochenende ein ganzes Menü ausgedacht: zuerst einen winterlichen Salat mit Vogerlsalat, Linsen und mit Kreuzkümmel und Koriander gerösteten Karotten. Den will ich euch auch hier anschließend vorstellen. Die Karotten sind eine feine Idee auch andere Gerichte zu verfeinern und werden sicher wieder mal gemacht.

20170128-105015_4523_7d20170128-105859_4528_7d

Dann gab es Tortelloni gefüllt mit einem Pesto aus getrockneten Tomaten und Zitrone, dazu Rosmarinöl mit gerösteten Pinienkernen und Knoblauch. Der Junior und ich sind schon das voll super Team beim Herstellen von gefüllten Nudeln, die Arbeit lohnt sich wirklich immer!

Und als Nachspeise gab es Brombeeren mit Zimt und Crumble. Es gibt nämlich noch erstaunlich viele Beeren in unserem Gefrierer vom letzten Sommer. Auch sehr herrlich!

20170128-110014_4530_7d20170128-110402_4538_7d

Dieses Menü war meine Art „Danke“ zu sagen. Und im übrigen muss so ein Abend eindeutig wiederholt werden…

Vogerlsalat mit Linsen und mit Kreuzkümmel gerösteten Karotten

160 g kleine Berglinsen
1 kleine Zwiebel
1,5 TL Senf
4 EL Öl
2 EL Balsamicoessig
1/2 TL Thymian, getrocknet
Salz, Pfeffer

350 g Karotten
30 g Olivenöl
1/3 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer

160 g Vogerlsalat

eventuell Zatar oder Thymian zum Drüberstreuen

Die Linsen mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen. Dann mit kaltem Wasser (ohne Salz!) zum Kochen aufsetzen und in rund 20-30 min. weich kochen. Abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel fein hacken.

Den Senf mit dem Öl verschlagen bis eine mayonnaiseähnliche Sauce entsteht. Den Essig zugeben und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Die Zwiebel und die Linsen zur Sauce geben und gründlich vermischen.

Das Backrohr auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Karotten schälen und in Stifte schneiden. In einer Schüssel mit dem Öl, dem Korinder und dem Kreuzkümmel mischen, dann salzen und pfeffern. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Karotten darauf verteilen. In den Ofen schieben und rund 20 min. backen bis die Karotten bissfest sind. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Kurz vor dem Servieren den Vogerlsalat waschen und trocken schleudern. Zu den Linsen geben und gründlich durchmischen, eventuell noch nachwürzen. Den Vogerl-Linsensalat auf Teller verteilen und die Karotten daraufschichten. Wer mag kann das Ganze noch mit Zatar oder Thymian bestreuen.

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben