Frühlingspizza mit Spargel

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Seit wir einen Pizzastein haben, machen wir regelmäßig Pizzen – und sie werden immer großartig! Und einen weiteren Vorteil haben Pizzen: es gibt schier unbegrenzte Möglichkeiten, was man drauf legen kann und jedeR kann unabhängig vom anderen entscheiden, was er oder sie haben möchte. So habe ich mir letzthin eine Frühlingspizza mit Spargel gegönnt.

Zur Einleitung noch ein paar Worte zum Pizzastein: für alle, die regelmäßig Pizza machen oder auch oft Brot backen, ist er die totale Bereicherung! Durch das Aufheizen des Steines „fällt“ die Hitze nicht so aus dem Ofen und der Teig wird sofort brennheiß beim „Einschießen“. Dadurch wiederum wird die Kruste knuspriger.

Wir machen meist klassische Pizza mit Tomatensauce, darauf Zwiebel, Thunfisch, Schinken, manchmal Ruccola und natürlich Sardellen. Sardellen müssen eigentlich auf jede Pizza!

Doch diesmal habe ich mich für eine „weiße“ Pizza entschieden, dh. ich habe statt der Tomatensauce eine Sauce aus Sauerrahm angerührt. Und gemäß der Jahreszeit habe ich grünen Spargel verwendet, darauf wunderbar regionalen Ziegenkäse, den ich bei den Bauern am Markt erstanden hatte. Nur die roten Zwiebeln waren Standard.

20170514-112957_6784_7d20170514-184703_6794_7d

Auf dem Holzschieber wird das alles angerichtet, dann in den Ofen bei 250°C eingeschossen – und kommt rund 10 min. später knusprig wieder heraus!

20170514-190013_6800_7d20170514-191709_6803_7d
20170514-185951_6796_7d20170514-191755_6810_7d

Pizza mit Spargel und Ziegenkäse

Für den Teig:
400g Mehl (am besten Type 550)
12g frischer Germ
7g Salz
35ml Olivenöl
240ml Wasser

Für den Belag:
750g grüner Spargel
300g Sauerrahm
1 kleine rote Zwiebel
300g Ziegencamembert
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für den Teig ordentlich miteinander verkneten bis ein glatter fester Teig entsteht. Diesen an einem warmen Ort abgedeckt rund 1 – 1,5h gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.

Vom Spargel die unteren holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel schälen wenn notwendig. Den Spargel in ausreichend Salzwasser bissfest kochen, dabei aufpassen, dass er nicht zu weich wird. Je nach Spargeldicke ist er wahrscheinlich in rund 5min. genug gekocht. Den Spargel mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Dann in Stücke von rund 4 – 5cm schneiden.

Den Sauerrahm in eine Schüssel geben, aufrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden.

Das Backrohr auf 250°C Ober-Unterhitze vorheizen. Wenn ihr einen Backstein habt, diesen mitheizen! Das Backrohr muss wirklich gut heiß sein, damit die Pizza gut knusprig wird.

Wenn der Teig fertig gegangen ist, diesen in vier Teile teilen. Jeweils einen Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Scheibe ausrollen, die Größe richtet sich nach der Größe eures Backsteines bzw. Backbleches, wenn ihr keinen Stein habt. Den Sauerrahm auf den Teigstücken verteilen. Darauf die Zwiebelringe und Spargelstücke verteilen. Darüber den Ziegencamembert – in feine Scheiben geschnitten – verteilen. Die Pizzen hintereinander im Backrohr knusprig backen, das dauert pro Pizza rund 10min.. Sollte der Käse zu dunkel werden, die Temperatur auf rund 230-220° runterschalten.

Die Pizzen goldbraun gebacken servieren!

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben