Sonnenessen mit Karotten

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Seufz… noch immer warte ich auf den Frühling, die Wochen schleichen vorbei. Mal ist es warm, mal hat es Schneesturm. Ich wäre schon bereit für Spinat, Frühlingszwiebeln und Bärlauch, aber das einzige, was schon seit Monaten immer Saison hat, sind Karotten. Also stelle ich mich der Herausforderung und denke mir was neues aus mit den Karotten – und es wird ein super Sonnenessen daraus!

In Salzburg hatte ich in einem Lokal mal Fisch mit Karotten-Ingwersauce gekostet – diese wollte ich nun nachbauen. Und eigentlich ist das ganze auch recht einfach, weil nicht viele Zutaten drinnen sind. Man braucht Karotten – eh klar. Aber die gibt’s eh noch überall zu Hauf. Dann Ingwer und davon nicht zu wenig. Also lieber mehr vorsehen, mal langsam mit weniger anfangen und sich an die optimale Geschmacksintensität herantasten. Ich mag keine Ingwerstückchen in meinem Essen, somit reibe ich Ingwer immer fein und presse dann den Saft aus. Oder ergänze auch ein wenig von dem fein geriebenen Fleisch. Der Ingwer verleiht der Sauce auch ein wenig Schärfe, die man anfangs nicht merkt, aber dann nachhaltig anrollt.

Abgerundet wird die Sauce mit einem Spritzer Zitronensaft und einem Klacks Crème Fraîche. Dazu brate ich Filets von der heimischen Forelle.

20170305-090036_5845_7d20170305-090347_5855_7d
20170305-090303_5852_7d20170305-085800_5837_7d

Und als wir am Tisch sitzen, vor mir dieses ungemein orange leuchtende Essen, da kommt die Sonne hinter den Schneewolken hervor, scheint auf meinen Teller und verstärkt das orange Leuchten noch. Ein richtiges Gute-Laune-Sonnen-Essen!

Fischfilets mit Karotten-Ingwersauce

1 kleine Zwiebel, fein gehackt
300 g Karotten
3-5 cm Ingwer
1 EL Crème Fraîche
1/2 Zitrone
Öl, Salz

Fischfilets von der Forelle für 4 Personen

In einem kleinen Topf die Zwiebel in ein wenig Öl anbraten. Die Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden, zu der Zwiebel geben. Den Ingwer fein reiben und kurz rasten lassen. Dann den Saft aus dem Ingwer auch in den Topf pressen, ein wenig von dem feinen Ingwerfleisch zugeben. Ein wenig Wasser angießen, die Karotten weich kochen lassen. Die Sauce gründlich pürieren.

In einer Pfanne die Fischfilets mit der Haut nach unten anbraten. Den Deckel auflegen und gar ziehen lassen. Die Filets warm stellen. Die Sauce in die Pfanne gießen und aufkochen lassen. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Je nach gewünschter Konsistenz ein wenig Wasser zufügen oder ein wenig einkochen lassen. Zum Schluss die Crème Fraîche unterrühren und die Sauce nur mehr sanft wärmen, nicht mehr kochen lassen.

Dazu passen Reis und in Butter geschwenkte Karotten.

 

2 Kommentare

  • Nicole 19. März 2017 um 21:04

    Na das ist doch mal was, das sich auch hier gut kochen lässt 🙂

    Antwort
    • alex 19. März 2017 um 21:32

      sag mir dann, wie es geworden ist! ich fand die kombination sehr gelungen 😋!

      Antwort

Einen Kommentar schreiben