Käsetoast mit gepickelten roten Zwiebeln

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Meist mag ich gerne kochen, aber manchmal bin ich einfach faul. Dann gibt es mitunter mal Toast, aber nicht den klassischen mit Weißbrot, sondern mit kräftigem Sauerteigbrot. Aber seht selbst…

Vor allem unter der Woche muss es abends mal schnell gehen, dann essen wir immer wieder mal leckere Schwarzbrottoasts. Wichtig dabei ist immer, würzigen Bergkäse auszuwählen, damit der Käse die Balance zum kräftigen Sauerteigbrot hält. Da ich fast unseren gesamten Brotvorrat selber backe, haben wir eigentlich immer gutes Sauerteigbrot zu hause, meist leicht mit Brotklee gewürzt.

Wichtig ist auch, dass die Brotscheiben vor dem Belegen ein wenig kross gebacken werden, sonst werden sie durch das Fett und die Feuchtigkeit des Käses nur lätschert. Und ich mag meinen Toast eher kross und braun gebacken haben! Beim Käse gehen die Geschmäcker auseinander: André mag eher eine dickere Auflage, ich habe hier den Käse eher dünn auf dem Brot gehalten. Aber ganz wie ihr wollt.

Die roten Zwiebeln hatte ich durch Zufall mal entdeckt und für mich ein wenig abgewandelt. Die sind wirklich großartig und vielfach einsetzbar! Man kann sie auf Salaten essen, zu Gegrilltem oder eben auf Käsetoast.

Ich mache meist ein Glas auf Vorrat, das ich dann langsam wieder leer futtere. Die Zwiebeln halten nämlich einige Wochen im Kühlschrank, wie lange genau, konnte ich bisher nicht herausfinden. Sie waren immer aufgegessen bevor sie schlecht geworden wären…

Käsetoast mit gepickelten roten Zwiebeln

Für die Zwiebeln:
200ml weißen Balsamicoessig
100ml Wasser
5 Körner Piment
5 Nelken
1 ganzen Sternanis oder 5 kleine Sternanisstücke
1 kleiner getrockneter Chili, zerbröselt
30g Zucker
1/2 TL Salz
1 große rote Zwiebel

Für den Toast:
4 grosse oder 8 kleine Scheiben Sauerteigbrot
120g kräftiger Bergkäse

Den Essig mit dem Wasser, den Gewürzen, dem Zucker und dem Salz aufkochen lassen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Zwiebel schälen und in schmale Ringe schneiden. Die Zwiebelringe in den Essig legen und rund 1min. mitkochen lassen. Noch heiß die Ringe in eine Einmachglas schichten und den Sud dazu einfüllen. Das Glas schließen und abkühlen lassen.

Für die Toasts das Backrohr auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Käse mit einem Sparschäler in dünne Scheiben hobeln. Die Brotscheiben im Rohr – optimalerweise auf einem Brotstein, aber es geht auch ohne – vorbacken. Wenn sie ein wenig kross werden, herausnehmen, mit dem Käse belegen und so lange backen, bis der Käse geschmolzen ist und braun wird.

Die Toasts auf Teller verteilen, mit den gepickelten Zwiebeln belegen und mit grünem Pfeffer bestreuen.

 

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben