Kategorie durchblättern: Rezept

20170305-085905_5840_7d

Sonnenessen mit Karotten


Seufz… noch immer warte ich auf den Frühling, die Wochen schleichen vorbei. Mal ist es warm, mal hat es Schneesturm. Ich wäre schon bereit für Spinat, Frühlingszwiebeln und Bärlauch, aber das einzige, was schon seit Monaten immer Saison hat, sind Karotten. Also stelle ich mich der Herausforderung und denke mir was neues aus mit den Karotten – und es wird…

Weiterlesen »
p1030526

Kaspressknödel, mit gut stinkendem Kas!


Zu jeder Jahreszeit gibt es Gerichte, die immer gehen und immer wieder. Kaspressknödel gehören im Winter dazu. Vor allem nach einem Tag im Schnee, ob Skifahren, Rodeln oder Winterwandern – danach eine Runde Kaspressknödel und die Welt ist gerettet. In Tirol werden sie ja quasi an jeder Ecke angeboten, hier eine Home-Version. Der Winter zeigt sich ja derzeit von seiner April-Seite: Schnee,…

Weiterlesen »
20170128-110156_4533_7d

Dankesessen mit Linsensalat


Kennt Ihr das? Wen fragt ihr um Hilfe, wenn ihr Beistand braucht? Wer bietet von sich aus Unterstützung an, weil sie/er gerade davon gehört hat, dass man was braucht? Oft Menschen, die selber nicht im Überfluss leben. Genau jene, die viel haben, helfen nicht oder nur sehr zögerlich. Aus einem so einen Grund gab es letztes Wochenende ein Dankesessen, das schon längt überfällig war……

Weiterlesen »
20170114-140038_4502_7d

Rotkraut in einem fruchtigen Wintersalat


Schon vor Jahren hatte ich diesen Wintersalat schon einmal gemacht, dann lange nicht. Aber da es im Winter wenig Grünzeug gibt, muss man halt manchmal auch auf andere Salate ausweichen – und dies ist eine sehr fruchtige Variante! Manchmal denkt man ja, dass man diverse Gemüse gar nicht roh essen kann. Beim Rotkraut ging es mir auch so, bis ich…

Weiterlesen »
20170114-143427_4514_7d

Einfach, aber gut – Hasselback Potatoes


Öfters hatte ich in letzter Zeit diese lustigen fächerartig geschnittenen Kartoffeln in diversen Büchern gesehen und wollte sie mal selber probieren. Zudem habe ich lila Kartoffeln erwischt, die das ganze noch bizarrer aussehen ließ. Aber sie schmecken…  „Erfunden“ wurden die Hasselback Potatoes interessanterweise in Schweden, nämlich in einem Restaurant, das Hasselback heißt und schon ab dem 17. Jahrhundert existierte. Dort…

Weiterlesen »
20170108-135024_4441_7d

Fluffige Brioche


Letzter Ferientag, dichter Schneefall. Was gibt es da besseres zu tun, als Brioche zu backen? Brioche à tête um genauer zu sein? Die ich eh schon ewig mal machen wollte? Und sie sind wunderbar geworden, soll nochmal jemand sagen, dass backen nicht glücklich machen kann! In Frankreich esse ich gerne Brioche während meine beiden Männer eher Croissants und Pain au…

Weiterlesen »
20161227-131925_4225_7d

Zum Jahreswechsel…


Irgendwie ist mir das Feiertagsgetue zum Jahresende immer ein wenig zu viel. Was ich aber sehr schätze, ist das Innehalten zum Jahreswechsel. Sich überlegen, was war gut im vergangenen Jahr, was ist geglückt, was kommt. Gedanken, zu denen man sonst nicht immer so Zeit hat. Zu Silvester verbringen wir ein paar Tage bei Freunden in der Schweiz. Wegen Schneemangel unternehmen…

Weiterlesen »
20161224-114457_4120_7d

Winterburger


Seit Wochen ist es bitterkalt, aber kein Schnee in Sicht. Also vorerst kein Rodeln. Dafür ein Erlebnis anderer Art: viele Seen sind derzeit zugefroren. Wir haben dem Möserer See bei Mieming einen Besuch abgestattet – und Bilder wie in Schweden eingefangen. Und beim Heimkommen gab es als Stärkung einen ordentlichen Winterburger! Wir stehen am Seeufer und schauen auf die gefrorene…

Weiterlesen »
20161127-123239_3695_7d-quer

Wintersuppe


Knollensellerie ist immer ein wenig sperrig – in gemischtem Wurzelgemüse kann man ihn brauchen, ok. Aber nicht in Unmengen. Als Sellerieschnitzel mag ich ihn ganz gern, aber das ist auch nicht gerade für die schlanke Küche. Aber in einer Suppe geht er gut – hier eine fruchtige Variante. Dabei ist die Sellerieknolle ja witzig aufgebaut, schaut mal! Oben sieht man…

Weiterlesen »
20161127-143557_3714_7d-quer

Oh no, Blutwursttartelette! Oh yes!


Manche von euch schütteln sich vielleicht unwillkürlich: Blutwurst! Kann man doch gar nicht essen! Furchtbar! Alleine der Gedanke daran ist für viele ein Graus. Dabei gilt sie als eine der ältesten Wurstarten und hat Tradition! Meine Mutter hat früher im Herbst für uns regelmäßig Blut- und Leberwürste gemacht. Die wurden in der Pfanne gebraten, dazu gab es Sauerkraut und gekochte Kartoffeln. Ich…

Weiterlesen »