20161201-154348_3947_7d

Whisky und Scones in Schottland


Ein schon sehr winterliches Treffen der europäischen Grünen führte mich Anfang Dezember für ein verlängertes Wochenende nach Glasgow. Ich reiste extra einen Tag früher an und erkundete die lässige Stadt – und entdeckte alte Gemäuer und hippe Lokale. Ich komme am Mittwoch nachmittag an, als gerade die Sonne mit einem spektakulären Farbenspiel unter geht. Nachdem ich mein Gepäck ins Hotel…

Weiterlesen »
20161127-123239_3695_7d-quer

Wintersuppe


Knollensellerie ist immer ein wenig sperrig – in gemischtem Wurzelgemüse kann man ihn brauchen, ok. Aber nicht in Unmengen. Als Sellerieschnitzel mag ich ihn ganz gern, aber das ist auch nicht gerade für die schlanke Küche. Aber in einer Suppe geht er gut – hier eine fruchtige Variante. Dabei ist die Sellerieknolle ja witzig aufgebaut, schaut mal! Oben sieht man…

Weiterlesen »
20161127-143557_3714_7d-quer

Oh no, Blutwursttartelette! Oh yes!


Manche von euch schütteln sich vielleicht unwillkürlich: Blutwurst! Kann man doch gar nicht essen! Furchtbar! Alleine der Gedanke daran ist für viele ein Graus. Dabei gilt sie als eine der ältesten Wurstarten und hat Tradition! Meine Mutter hat früher im Herbst für uns regelmäßig Blut- und Leberwürste gemacht. Die wurden in der Pfanne gebraten, dazu gab es Sauerkraut und gekochte Kartoffeln. Ich…

Weiterlesen »
20161101-124726_3556_7d

Den Sommer verlängern


Ende Oktober sind wir nochmal für eine Woche nach Südfrankreich aufgebrochen, um vor dem Winter ein wenig Sonne zu tanken. Und um zu wandern – und hatten ein paar wunderschöne Tage an der Cote d’Azur. Unser erster Übernachtungsplatz ist in den Berg hoch über Monaco. Als wir ankommen, ist es grau und nebelig, Regen hängt in der Luft. Doch schon…

Weiterlesen »
20161105-121254_3637_7d-neu

Die weltbesten Haselnüsse


Aus Turin habe ich im September wieder piemontesischen Haselnüsse mitgebracht: Tonda gentile heißt die Sorte und wird fertig geröstet angeboten. Diesmal habe ich sicherheitshalber gleich ein Kilo gekauft. Und gut so. Der Vorrat schwindet schon bedenklich. Letztes Jahr waren Juliana und ich ja in Bra bei der Cheese gewesen. Gleich am ersten Tag sind wir ein wenig durch die Dörfer des Piemont…

Weiterlesen »
20161106-123140_3673_7d

Belegte Brote reloaded


Brote für die Jause sind bei uns Standard. Dabei hätte ich manchmal lieber etwas originelleres. Käsebrote und Wurstbrote können mich nicht so recht hinter dem Ofen hervorlocken. Seit längerem beobachte ich aber, dass in Cafés kreativ belegte Brote als Imbiss angeboten werden. Also mal kreativ werden und selber für das Wochenende etwas Neues probieren. Als erster Schritt selber ein gutes Brot…

Weiterlesen »
20161013-084933_2988_7d_am

Gute Ernährung für alle? Für alle!


Am 13. Oktober fand im Landhaus in Innsbruck eine erfolgreiche Veranstaltung zum Thema „Ernährungssouveränität“ statt, wo ich bei der Planung mitwirkten durfte. Die Stimmung war sehr gut und die Diskussionen spannend und fruchtbar.  Gleich zum Einstieg gab es eine Fish-Bowl mit unterschiedlichen VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Landwirtschaft und Handel (Franz Fischler, Belachew Gebrewold vom MCI, Petra Gruber von der Uni…

Weiterlesen »
20160924-084501_2805_7d

Beim großen Genießerfest – Terra Madre in Turin


Letztes Jahr waren Juliana und ich bei Cheese – dem Slow Food Käseevent im piemtontesischen Bra. Dieses Jahr wollten wir gemeinsam nach Turin reisen, um am Terra Madre – dem großen internationalen Slow Foodtreffen teilzunehmen. Gleichzeitig hatten wir das Glück, dass dieses Jahr das 20jährige Jubiläum von Terra Madre gefeiert wurde. Deshalb fand das Festival schon im September statt und wurde zudem…

Weiterlesen »
63900

Ein Curry für Uganda


Ich bin normalerweise eher zickig, was Fremdbeiträge auf meinem Blog angeht. Aber die netten Menschen von SOS-Kinderdorf haben mich angesprochen, ob ich denn nicht einen Beitrag für einen Spendenschwerpunkt machen kann. So habe ich mich für einen Beitrag fürs SOS-Kinderdorf in Uganda entschieden. Warum Uganda? Einmal, weil meine Freundin Nicole in Ruanda wohnt und ich von dort immer Geschichten von…

Weiterlesen »
20160825-140200_2568_7d

Im süßen Törtchenhimmel


Wo geht man hin, wenn es im Büro eine kleine Pause braucht, man Lust auf eine süße Kleinigkeit hat und eine richtig große Auswahl haben will? Ins Klein & Fein auf der Maria Theresienstraße! Dort ist das Reich von Petra Unterweger, die ihre hausgemachten Süßigkeiten anbietet. Auf dem Tresen bleibt für anderes kein Platz, so biegt er sich unter Cupcakes…

Weiterlesen »