Zusammenfassung nach Thema: Kartoffeln

Bärlauchglück


Es gibt nicht so viele Dinge, die ich dezidiert vermisse, seit ich aus Wien weggezogen bin. Aber jedes Frühjahr lechze ich nach den riesigen Bärlauchfeldern im Wienerwald. Was haben wir auf unseren Sonntagsspaziergängen Bärlauch gepflückt und dann verarbeitet! Ein reines Bärlauchparadies ist das dort, herrlich. Hier in Tirol wächst das Knoblauchkraut fast nur in privaten Gärten und zum Anpflanzen ist…

Weiterlesen »

Ofenbankwetter


Seit Tagen schneit es so vor sich hin. Alles ist grau, die Berge haben sich seit Tagen nicht blicken lassen, alles hinter dicken Wolken versteckt. Teilweise sieht man nicht mal zum Kirchturm hinüber, so dick fällt der Schnee. Dazu ist es kalt geworden, nur selten steigt die Quecksilbersäule über den Gefrierpunkt. Und das ist gut so. Endlich hat die Natur…

Weiterlesen »

Überbackene Lammkotelettes und ein paar bunte Blätter


Bei meinem letzten Ausflug an den Obernberger See bin ich ja schon im Schnee gestapft. Seit aber André wieder ein bisschen Sonne und Wärme aus dem Süden mitgebracht hat, zeigt sich der Herbst von seiner besten Seite. Der Schnee zieht sich wieder auf die Bergspitzen zurück und hier unten wird es nochmal so richtig angenehm warm. Dabei mag ich das…

Weiterlesen »

Knusprige Tascherl voll mit Frühlingsgemüse


Ich hab euch ja schon erzählt, dass ich oft neue Dinge ausprobiere. Seit einiger Zeit mache ich unzählige Experimente mit Yufkateig vom Türken. So hat es schon Beiträge für Buffets bei Festln davon gegeben oder eine Spinattarte. Diesmal hatte ich knusprige Teigtaschen mit Frühlingsgemüse im Kopf: knackige Erbsen, frischer Spinat, dazu knusprig gebratene Kartoffeln und feurige Gewürze. Gesagt, getan. Also…

Weiterlesen »

Unkompliziert & gut – „Put a lot of Love in it“


Normalerweise bin ich beim Rezensieren von Kochbüchern eher zurückhaltend. Aber Bücher von anderen BloggerInnen schaue ich mir immer sehr aufmerksam an und verfolge, was sich da am Markt so tut. Als nun Alexandra Palla ein Buch veröffentlicht hat, hab ich mir beim Verlag ein Rezensionsexemplar angefordert (danke nochmals an den Verlag dafür!). Alexandra Palla „kenne“ ich eigentlich von Facebook und…

Weiterlesen »

Endlich Grünzeugs!


Seit ich letzte Woche am Marktstandl war, hab ich nun endlich Gewissheit: es ist Frühling, und es gibt wieder grüne Blätter aller Art in Hülle und Fülle zu kaufen – juhuu! Doch der Frühling ist auch die einzige Zeit, wo ich bereue, nicht mehr in Wien zu wohnen. Nämlich wenn alle WienerInnen auf Facebook posten, wie viel Bärlauch sie dort…

Weiterlesen »

Reiseandenken


Wir sind auf unseren Reisen fast immer Selbstversorger. Klar ist es auch mal fein, in ein Restaurant zu gehen. Doch wir da wir immer mit unserem Bus unterwegs sind, können wir oft nicht vorhersagen, wo wir abends sein werden. Somit sind Restaurantbesuche schwer planbar und einfach so irgendwo (und oft trotzdem teuer essen) mag ich dann auch nicht. Also gehen…

Weiterlesen »

Vegan für Dummies II


Nachdem ich auf meinen ersten Eintrag zum Thema „einfache vegane Rezepte“ (damals war ein Kürbisgulasch das Rezept…) einige Reaktionen bekommen habe, möchte ich die Serie gerne fortsetzen. Somit werde ich regelmäßig unregelmäßig meine neuen veganen Erkenntnisse hier posten. Nach dem Kürbisgulascheintrag drehte sich die Frage darum, wie man Zutaten, die von Tieren stammen, ersetzen kann, wenn sie weniger den Geschmack…

Weiterlesen »

Baumnuss-Chäs-Suppe


Zu meinem Geburtstag waren wir heuer in der herbstlichen Schweiz und haben bei schönstem Wetter ein paar wunderbare Wanderungen gemacht. Ich mag die Schweiz, die Berge – und ihren Käse. So vielfältig die Schweizer Käsesorten sind, so vielfältig sind auch die Gerichte, die man daraus zaubern kann. Lange träume ich aber schon von einer dicken, sämigen Käsesuppe, wo der Bergkäse kräftig zur…

Weiterlesen »