Orientalische Karottensuppe


Winterzeit ist auch Suppenzeit. Also pilgere ich zur regionalen Direktvermarktung, um ein Kilo Karotten für eine gute Suppe zu holen. Und habe diesmal die heimischen Zutaten mit orientalischen Gewürzen ins Szene gesetzt. Ich finde das super, wenn man zur regionalen Direktvermarktung gehen kann und erst vor Ort entscheidet, was man eigentlich genau kochen will. Karotten gehen im Winter immer, sie…

Weiterlesen »

Lauchstrudel mal anders


Strudel sind eine sehr dankbare Art, Gemüse mal anders auf den Tisch zu zaubern. Ich habe diesmal auch den Strudeln gerollt und so eine Art Tarte gebacken. Das Ganze mit winterlichem Lauch. Seit ich entdeckt habe, dass Strudelteig eigentlich einfach zum Selber-Machen geht und auch das Ausziehen nicht soooo kompliziert ist, gibt es immer mal wieder bei uns Strudel, egal…

Weiterlesen »

Curry-Karfiol mit indischen Linsen


Winter ist es geworden und damit die beste Zeit für ofengeröstetes Gemüse und würzige Eintöpfe. Ich liebe ganz besonders indisch angehauchte Geriche, wo ich viele, sehr viele Gewürze kunstvoll gemeinsam verarbeite. Für viele ist Curry ein Gewürz, dabei ist es nur eine Mischung aus vielen verschiedenen Gewürzen, und es gibt hunderte, wenn nicht tausende Curry-Mischungen, alle mit unterschiedlichen geschmacklichen Nuancen.…

Weiterlesen »

Gebratene Polenta mit Spinat und Haselnüssen


Ich liebe es, Speisen nachzukochen, die ich auf meinen Reisen kennen lerne. Diese kleinen Polentaschnitten wurden in Barga in der Garfagnana als Aperitiv serviert. Und ich finde meine Version gut gelungen. In Italien liebe ich die Tradition, zum Aperitiv auch kleine Häppchen zu servieren. Und nicht nur Oliven und Grissini, sondern wirklich kleine gebratene, frittierte oder gebackene Häppchen. Das kann Foccaccia…

Weiterlesen »

Ein Tag auf Porquerolles


Endlich, endlich konnten wir nach fast 2 Jahren wieder ein paar Tage in Südfrankreich verbringen. Diesmal haben wir die Insel Porquerolles besucht, die definitiv eine Reise wert ist! Porquerolles liegt südlich von Toulon und Hyères und ist mit ihren rund 7km Breite deutlich größer als Port-Cros, die wir auch schon zwei Mal besucht hatten. Aufgrund der Größe hatten wir uns…

Weiterlesen »

Korsika – Berge und Strände


Nach heißen Tagen an der Westküste Korsikas, wollen wir ein paar Tage ins Landesinnere, um uns ein wenig abzukühlen. Über die Pässe und Hochebenen geht es bis nach Corte und von dort weiter nach Tattone. Der Campingplatz von Tattone liegt direkt an der Bahnstrecke, also nehmen wir am nächsten Vormittag den Zug und fahren zur Besichtigung nach Corte. Der kleine…

Weiterlesen »

Korsika – Der Norden und Westen


Nach unseren Tagen in der Garfagnana nehmen wir die Fähre ab Livorno und setzen nach Bastia über. Zwei Woche wollen wir auf Korsika verbringen. Gleich am Anfang entdecken wir einen wunderbaren Campingplatz: am Schotterstrand gleich unterhalb von Patrimonio haben wir einen Stellplatz mit Meerblick inklusive Sonnenuntergang. Ich nütze die Gelegenheit und gehe schon vor dem Frühstück eine Runde schwimmen. So…

Weiterlesen »

Garfagnana – der unbekannte Teil der Toskana


André schreibt für den Rother-Verlag den Wanderführer “Toskana Nord“. Da jetzt wieder eine Aktualisierung ansteht, haben wir Ende August 12 Tage in der Garfagnana verbracht, um vor allem die Hochtouren zu checken, zu verbessern, neue Fotos zu machen. Wie das ist – wandern als Arbeit? Lasst euch dorthin mitnehmen! Wir waren schon vor Jahren mal in der Garfagnana und haben…

Weiterlesen »

Tarte mit Himbeeren und weißer Schokolade


Sommerbeeren bieten sich für edle Desserts an, besonders die fragilen Himbeeren sind einerseits hübsch, aber auch im Geschmack einzigartig. Diesmal gibt es eine Tarte mit Schokoboden, Himbeeren und einer Ganache aus weißer Schokolade.  Ich muss immer überlegen, wo ich Himbeeren kaufe, damit sie dann auch heil zu Hause ankommen. Zu fragil sind die kleinen roten Beeren. Die Himbeere bei uns…

Weiterlesen »

Gegrille Pfirsiche mit Ziegenkäse


Ich mag Rezepte am liebsten einfach und mit guten Zutaten. Dass dies meist gelingt, zeigt dieses Rezept, das so einfach ist, dass es fast kein richtiges Rezept braucht. Es ist die Saison der Pfirsiche. Große, pelzige, saftige Früchte, die es in Innsbruck am besten in der Markthalle bei den Obsthändler*innen gibt. Ich habe Pfirsiche aus dem Supermarkt probiert, aber die…

Weiterlesen »