Browsing Category : Jederzeit

Pizzaschnecken mit Karotten und Harissa


Wir essen gerne Pizza, aber warum nicht den Teig auch aufrollen und als Schnecken füllen? Ich hatte schon mal Schnecken mit Weisskraut gebacken, diesmal habe ich Karotten mit Feta und Harissa kombiniert. Um diese Jahreszeit gibt es immer und überall gute Karotten. Leicht süßlich lassen sie sich gut in allen möglichen Gerichten einbauen, roh als Salat, im Ofen gebacken oder…

Read More »

Kartoffelpuffer mit geräucherter Lachsforelle


Als Kind habe ich Kartoffelpuffer geliebt und mag sie eigentlich immer noch sehr gerne. Leider kommen sie bei uns viel zu selten auf den Tisch.  Diesmal habe ich die Kartoffelpuffer ganz pikant interpretiert. Bei uns im regionalen Bauernladen gibt es geräucherte Lachsforelle aus unserem Dorf. Ab und zu kaufen wir ein Filet und essen das vor allem zur Jause, ab…

Read More »

Norwegische Zimtknoten (Kanelknuter)


Was tut man in Norwegen im Ferienhaus, wenn es den ganzen Tag regnet? Genau – backen! Und ratz-fatz war der Berg an Zimstschnecken dann auch schon wieder aufgegessen. Ich sammle auf meinen Reisen ja immer gerne Rezepte. Diesmal haben wir in Norwegen überall, wo es ging, Zimtschnecken oder Zimtknoten probiert. Und die waren wirklich von unterschiedlicher Qualität. Teilweise recht trocken,…

Read More »

Brombeertartelettes


Das diesjährige Zuckerfasten habe ich gut hinter mich gebracht, stellenweise war es dann doch ein wenig hart. Umso mehr genieße ich es gerade, wieder süßes backen zu können. Diesmal gibts Brombeertartelettes mit Brombeeren aus dem Vorjahr. Noch immer haben wir 2 prall gefüllte Säcke Brombeeren vom Vorjahr eingefroren. Die wenigen Ruten in unserem kleinen Garten werfen ganz schön viel ab.…

Read More »

Cantuccini morbidi


Letzten Herbst in Florenz haben wir entdeckt, dass es auch weiche Cantuccini gibt, also Cantuccini morbidi. Bisher dachte ich ja, es gibt nur die steinharten, die ich bisher auch immer gemacht habe. Also habe ich mich auf die Suche nach einem brauchbaren Rezept für die weiche Version gemacht. In Florenz gibt es mehrere Bäckereien, die nur auf Cantuccini spezialisiert sind,…

Read More »

Zitronenrisotto mit getrockneten Tomaten


Im Winter mag ich gemütliche, cremige Essen wie zum Beispiel Risotto. Weitere Nebendarsteller im Risotto sind diesmal Zitrone und getrocknete Tomaten sowie der letzte noch nicht ganz erfrorene Rosmarin aus unserem Garten. Normalerweise mache ich ja immer im Büro Risotto. Büro? Ich kann mich kaum mehr an einen normalen Büroalltag erinnern, inzwischen ist Monat Nr.4 im Homeoffice angebrochen, und es…

Read More »

Amaretti


Amaretti haben gleich mehrere Vorteile: man kann Eiweiss verwerten, sie schmecken perfekt zum Kaffee und erinnern zudem an den letzten Urlaub in Italien. Deshalb gibt es sie bei uns regelmäßig.  Sorry… dieses Rezept habe ich eigentlich eher für mich als für Euch geschrieben. Ich liebe Amaretti, diesen starken Bittermandelgeschmack und habe deshalb eine Zeitlang Rezepte dafür gesucht. Die meisten davon…

Read More »

Geschmorte Rippelen


Was man im Winter braucht sind Schmorgerichte, die schon auf einen warten, wenn man vom Rodeln oder Winterwandern kommt. Und die gehaltvoll und tief im Geschmack sind. Wie diese Rippelen, die in Bier und Tomaten geschmort werden. Bisher hatte ich Rippelen immer nur im Ofen gebraten oder gegrillt. Manchmal sind sie gut geworden, aber manchmal auch zu trocken. Diesmal habe…

Read More »

Mohnzelten


Wir waren im Sommer im Waldviertel und haben uns in Mohnzelten verliebt. Deshalb mussten sie jetzt unbedingt nachgebacken werden, weil es hier im Westen keine verlässliche Quelle für Nachschub gibt. Ich hatte ja vorher schon von Mohnzelten gehört und war mir nicht sicher, ob ich sie schon mal probiert hatte. Aber vor Ort im Waldviertel haben wir uns durch unterschiedliche…

Read More »

Zupfbrot in Rosenform


Ich bin ein grosser Fan von raffinierten Formen, die ein wenig ins Auge fallen. Das Rosenbrot hatte ich auf dem Blog Food-Stories gefunden und nun für unseren Geschmack angepasst.  Die Brotrosen sehen kompliziert aus, sind aber ganz einfach zu machen. Ausgangspunkt ist stinknormaler Pizzateig, wie ich ihn immer mache. Der Teig muss rasten, dann wird er ausgerollt, um die Rosen…

Read More »