Kulinarische Vorbereitung auf den Norden

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

20140228-171422_4216_7dLangsam bereiten wir uns auf unsere weite Reise in den Norden vor. Deshalb wird das hier heute wohl auch ein kurzer Post. Weil die Kisten schon rumstehen und bepackt gehören, damit wir all die Dinge in unserem Bus unterbringen können, die wir im hohen Norden brauchen.

Endlich, endlich darf ich in den Norden fahren! Nach dem verhinderten Urlaub mit meinen gebrochenen Fuß vor eineinhalb Jahren (ohne den es aber wiederum vielleicht diesen Blog nicht geben würde..) ist sich der Norden nicht ausgegangen. Nun planen wir schon seit Wochen einen Trip mit unserem Bus nach Norwegen und Schweden, um Nordlichter zu sehen und den Winter dort zu erleben.

Als kleine Einstimmung dafür habe ich ein Buffet mit verschiedenen geräucherten Fischen gemacht. Schon lange wollte ich den Forellenkaviar aus der Bauernkiste probieren, der aus der Leutascher Fischerei stammt. Was moderne Bauernkisten so hergeben, super oder? Dazu geräucherte Forellen und gebeizten (nachhaltigen) Lachs nach eigenem Rezept. Und garniert mit ein wenig grün und Wachteleiern aus dem Ötztal. Zu Gast waren dann Freunde, die uns ihre Schneeschuhe borgen, damit wir uns auch bei tiefem Schnee im Urlaub gut fortbewegen können.

20140301-124633_4233_7d20140301-125401_4245_7d
20140301-124412_4226_7d20130628-174923_8791_7d_gaved-lachs
Belegte Brote mit verschiedenen Räucherfischen

1 graved Lachs nach dem Rezept auf diesem Blog
2 Filets Räucherforelle
1 Filet Räucherlachsforelle
400 g Frischkäse
2 EL Dijonsenf
frisch geriebener Kren
Salz, Pfeffer
1/2 Zitrone
1 Glas Forellenkaviar
6 Wachteleier
1 Gurke
1 kleiner Bund Dill
roter Pfeffer
Zitronen und Gurkenscheiben für die Deko
verschiedene Brote je nach Geschmack (Baguette, Pumpernickel, Knäckebrot, Cracker, etc.)

Räucherforellencreme: 1 Räucherforellenfilet und 200 g Frischkäse gemeinsam pürieren, mit ein paar Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Senf-Kren-Creme: 200 g Frischkäse mit etwas frisch geriebenem Kren (je nach Geschmack) und dem Senf glatt rühren. Mit Salz würzen. Je nach Geschmack nachschärfen.

Den graved Lachs, das 2. Räucherforellenfilet sowie das Filet der Lachsforelle in dünne Scheiben schneiden. Die Wachteleier in kochendem Wasser rund 3-4 min. kernweich kochen, mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und halbieren. Den Dill von den Ästen zupfen, den roten Pfeffer grob hacken. Scheiben von der Zitrone und Gurke vierteln.

Die Brote in appetitliche kleine Stücke und die Gurke in Scheiben schneiden und mit den Fischen, den Saucen, dem Kaviar, den Eiern, dem Dill und dem Pfeffer belegen sowie mit Gurken und Zitronenstücken garnieren.

Tourbière Itnaáhpi en pays lapon

Somit werde ich mich in den Blogurlaub verabschieden und schaue mal, welche kulinarischen Genüsse mich im Norden erwarten!

1 Kommentar

  • Petra aka Cascabel 6. März 2014 um 16:55

    Wunderschön angerichtet! Das nehme ich mir gleich mal als Idee für einen gemütlichen Brunch mit, danke 🙂

    Antwort

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.