Im Bunde besser

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Schon vor Wochen haben ich bei den Bäuerinnen in der Markthalle nach Bundkarotten gefragt. Aber meine Sehnsucht danach war eindeutig noch verfrüht – die Karotten waren noch in der Erde. Erst letzte Woche waren sie dann endlich groß genug und wurden in orange-grünen Türmen zum Verkauf angeboten.

Karotten sind in unserer Familie eher das Notfalls- oder Übrigesgemüseessen. Die großen Schwestern der Bundkarotten sind zwar auch süß, aber haben doch eine Erdigkeit, die bei uns nicht so richtig beliebt ist. Da wird einfach anderem Gemüse den Vorzug gegeben. Bei Bundkarotten ist das anders: sie sind knackig frisch, zuckersüß und haben diese Erdigkeit noch nicht entwickelt. Und sie sind zudem wunderschön!

img_0962img_0971img_0966

So habe ich mir ein Rezept ausgedacht, wo die knackige Frische gut zur Geltung kommt. Zuerst wollte ich die Karotten in Wasser mit ein wenig Butter kochen. Doch ich hatte Angst, dass dadurch wertvoller Geschmack verloren geht. Deshalb habe ich sie im Ofen geröstet und dadurch noch Röstaromen addiert.

img_0976img_0977

Die Vinaigrette kommt durch den Honig angenehm süßlich daher, aber auch würzig mit dem frischen Thymian. Der Parmesan und die Haselnüsse drüber sind nur mehr eine Draufgabe. Die Karotten an sich spielen eindeutig die Hauptrolle!

Wenn man den Honig durch Agavensirup ersetzt und den Parmesan weglässt, hat man zudem ganz einfach eine vegane Variante, der auch nix abgeht!

Bundkarotten mit Vinaigrette, Parmesan und Haselnüssen

1 Bund junge Karotten

30 g Parmesan
25 g Haselnüsse

1 TL Senf
3 EL Sonnenblumenöl
1 TL Honig
1 TL Thymian, fein gehackt
1 EL weißer Balsamicoessig
1 EL Haselnussöl
Salz, Pfeffer

Das Backrohr auf 180°C vorheizen.

Von den Bundkarotten das Grün abschneiden und vorsichtig mit einer Karoffelbürste reinigen. Die Karotten auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, so dass alle nebeneinander Platz haben. Rundum mit ein wenig Öl bepinseln. In rund 25 min. weich backen, aber nicht zu weich! Sie sollten noch ein wenig Biss haben.

Den Senf mit dem Sonnenblumenöl verschlagen bis sich eine mayonnaiseartige Konsistenz bildet. Dann den Honig, den Thymian, den Essig und das Haselnussöl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Karotten fertig sind, die Haselnüsse im Backrohr 10min. rösten bis sie duften. Dann kurz auskühlen lassen und mit einem Geschirrtuch die dunklen Häutchen abrubbeln. Die Haselnüsse und den Parmesan grob hacken und vermischen.

Die Karotten auf Tellern anrichten, die Vinaigrette drüberträufeln und mit der Haselnuss-Parmesan-Mischung bestreuen.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben