Freitagnachmittagsregen

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Was kann frau sinnvolles an einem Freitagnachmittag nach einer langen Arbeitswoche tun, wenn es nur so runterschüttet, draußen ungemütlich ist und an eine sinnvolle Outdoorbeschäftigung nicht mal zu denken ist? Kekse backen natürlich!

Kekse sind bei uns immer beliebt. Oft werden sie fertig gekauft. Aber eigentlich mag ich das ja nicht, weil mir schon beim Durchlesen des Kleingedruckten und der Frage „was ist da alles drin?“ schlecht wird. Also lieber selber machen, aber eben aufwändiger. Aber auch besser!

In unserem Urlaub zu Ostern waren wir in Greoux-les-Bains in einem Café, wo es ein „Menü“ gab, das aus einem Kaffee nach Wunsch und drei Keksen bestand. Die Kekse konnte man aus einer großen Auswahl hausgemachter Kekse auswählen. Ein richtiges Keksparadies! So wählten wir insgesamt 6 Kekse aus und kosteten uns durch. Wer mal in der Gegend ist und das Café besuchen mag: es ist das „Aux Douceurs de Charlotte“ am Place de l’Hôtel de Ville.

Nicht aus dem Kopf gingen mir die Sablé mit Thymian und Zitrone, die ich nun kurzerhand nachgebacken habe. Der Thymian könnte fast noch ein bisschen intensiver sein, aber das kommt sehr auf den individuellen Geschmack und auch den Thymian an. Ich habe Zitronenthymian verwendet, weil der bei mir im Garten derzeit der frischeste und üppigste ist. Aber es gehen auch andere Sorten.

Alles in allem sind die Kekse sehr gut geworden, sogar meine Männer sind schwer begeistert. Die werde ich wohl nun regelmäßig machen müssen. Und vielleicht auch noch andere Geschmacksrichtungen probieren? Mal sehen….

Ich hatte auf jeden Fall einen grünen Tee und die wunderbaren Kekse dazu.

img_0199img_0214

Sablé mit Thymian und Zitrone

220g Mehl
75g gemahlene Mandeln (wenn geht ohne Schale)
90g Puderzucker
Schale von 3 Zitronen, fein abgerieben
2 – 3 EL fein gehackte Thymianblättchen
100g Butter
1 Ei
1 Schuss Zitronensaft

Das Mehl mit den Mandeln, dem Puderzucker, der Zitronenschale und dem Thymian vermengen. Die Butter in Würfeln zugeben und mit dem Händen zerbröseln bis sich einigermaßen feine Bröseln gebildet haben. Dann das Ei und den Zitronensaft (auf keinen Fall zu viel!) zugeben und solange vermengen bis sich ein fester Teig bildet. Sollte diese zu klebrig sein, ein wenig Mehl zufügen.

Den Teig rund 2h im Kühlschrank ruhen lassen.

Das Backrohr auf 170°C Umluft vorheizen. Drei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ein paar Minuten anwärmen lassen. Dann rund 1/2 cm dick ausrollen. Die Kekse sollten wirklich nicht zu dünn sein, sonst schmecken sie nicht richtig gut. Kekse in gewünschter Form ausstechen und auf die Backbleche legen. Rund 10 – 12 min. backen, dabei aufpassen, dass sie nicht braun werden. Sie sollten blass bleiben.

Auf einem Keksgitter abkühlen lassen!

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben