Spareribs gehen immer!

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Heuer verdient der Sommer ja nicht gerade seinen Namen. Dauernd Regen, schon Anfang August war es in der Früh kalt wie im Oktober und wenn Sonne, dann nur mal zwischendurch. Richtige Hitzeperioden scheinen Wochen her zu sein und damit macht auch die klassische Sommer-Genuss-Essensbeschäftigung nicht so richtig Spaß: das Grillen!

Grundsätzlich grillen wir zwar fast zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter, aber eben so richtiges Grillvergnügen ist es ja erst, wenn man dabei schon auf der Terrasse genüsslich ein Bier trinken kann während das Fleisch brutzelt und einen herrlichen Duft verbreitet. Und nicht, wenn man sich eine dicke Jacke anziehen muss, wenn man raus geht, um das Fleisch zu wenden. Und schon gar nicht, wenn man das Gegrillte dann im Wohnzimmer statt auf der Terrasse essen muss.

20140822-144611_1128_7d20140823-163459_1257_7d

Aber das mit den Spareribs geht immer! Die Ripperl sind nämlich auf dem Grill draußen sowieso nicht immer so geworden, wie ich das wollte. Entweder sie wurden trocken oder zu schnell braun, aber so richtig hab ich das nicht in den Griff bekommen. Aber warum nicht im Backrohr schmoren? Gesagt, getan. Somit kommen Spareribs bei mir nur mehr aus dem Rohr, sind wetterunabhängig und schmecken einfach immer gut!

20140823-163125_1249_7d20140823-163459_1257_7d
Spareribs
Marinade:

2 EL Balsamicoessig
3 EL Sojasauce
2 EL Honig
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Msp Cayennepfeffer
2 EL scharfer Senf
2 EL Tomatenmark
1 EL Zitronensaft
abgeriebene Zest von 1/2 Zitrone

4 Rippenstücke mit je 6 Rippen

Für die Marinade alle Zutaten gründlich miteinander verrühren. Die Rippen damit einpinseln und 1 Tag im Kühlschrank marinieren lassen.

Das Backrohr auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Rippen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ins Rohr schieben. 45 min. braten, dabei 2x wenden.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben