Grillen deluxe

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Mit dem Grillen ist es bei mir irgendwie wie mit Salat: meist mach ich immer das gleiche, die Routine geht schnell und ist unkompliziert. Und dann wundere ich mich, warum es immer gleich schmeckt.

Für das Grillen nehmen wir meist mit ein wenig Fett durchzogenes Schweinefleisch, damit es nach der Zubereitung noch gut saftig ist. Oder selbstgemachte Bratwürste, wenn wir mal wieder Zeit dafür hatten. Meist legen wir das Fleisch auch ohne Marinade auf den Grill, weil es abends schon mal schnell gehen muss.

20160813-180916_2467_7d20160813-183238_2473_7d

Diesmal hatte ich mir jedoch eingebildet, ein gutes Schweinefilet
zur Feier des Tages grillen zu müssen. Und natürlich auch zu marinieren. Dazu hatte ich mir eine Marinade aus Knoblauch und Oregano überlegt. Wichtig bei dem Ganzen ist auch, dass das Filet nicht zu lange gegrillt wird, da es sonst zu trocken wird. Es sollte innen noch leicht rosa bleiben.
Und weil ich lieber auf der Terrasse bei einem Apéro sitze anstatt die Beilagen vorzubereiten, gibts zu dem luxuriösen Schweinefilet Röstgemüse aus dem Ofen. Dazu einfach alle bunten Schätze des Sommers wie Tomaten, Paprika und andere gemeinsam mit Kräutern aus dem Garten in den Ofen schieben bis alles gut weichgebacken ist.

Und da das Gemüse länger braucht als das Fleisch, bleibt Zeit für einen ausgiebigen Apéro. Dazu ein wenig Fladenbrot, das ich schon am Vormittag gebacken habe. Damit wir nicht gleich nach dem ersten Glas Sekt unter den Tisch fallen. Gemütlich sitzen wir auf der Terrasse und haben Zeit für uns.

Und weil ich lieber auf der Terrasse bei einem Apéro sitze anstatt die Beilagen vorzubereiten, gibts zu dem luxuriösen Schweinefilet Röstgemüse aus dem Ofen. Dazu einfach alle bunten Schätze des Sommers wie Tomaten, Paprika und andere gemeinsam mit Kräutern aus dem Garten in den Ofen schieben bis alles gut weichgebacken ist.

20160813-192014_2477_7d20160813-193630_2479_7d
20160813-193837_2483_7d20160813-191759_2475_7d

Irgendwie übersehen wir die Zeit, das Gemüse ist schon fertig, aber das wartet geduldig im Ofen. Den Griller einheizen, das Fleisch genau auf den Punkt braten, rasten lassen. Und dann als die Sonne gerade hinter den Bäumen verschwunden ist, das luxuriöse Abendessen genießen.

So muss Urlaub zu Hause!

Gegrilles Schweinefilet mit Ofengemüse

600 g Schweinefilet

4 EL Öl
2 EL Apfelessig
1 EL Oregano
1/2 TL Salz
Pfeffer
2 Knoblauchzehen

1 weiße Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
2 Paprika
4 Tomaten
2 Handvoll Cocktailtomaten
2 Knoblauchzehen
diverse Kräuter aus dem Garten (z.B. Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut, Salbei, etc.)
Öl

Für die Marinade das Öl mit dem Apfelessig vermischen. Den Oregano und das Salz untermischen, die Marinade pfeffern. Die Knoblauchzehen dazupressen. Das Fleisch mit der Marinade einpinseln und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden durchziehen lassen. In der Zwischenzeit immer wieder das Fleisch wenden und neu mit der Marinade bepinseln.

Das Backrohr auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Für das Gemüse die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. Die Paprika putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Von den Tomaten den Strunk entfernen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Cocktailtomaten halbieren, die Knoblauchzehen halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die Kräuterzweige in kurze Stücke rupfen bzw. schneiden.

In einer Auflaufform das Gemüse verteilen, salzen und pfeffern und mit Öl übergießen. Einmal gründlich wenden, damit das Gemüse gleichmäßig gewürzt und mit Öl überzogen ist. Die Kräuterzweige gleichmäßig zwischen dem Gemüse verteilen. Im Ofen rund 45 min. backen, bis das Gemüse weich ist. Dabei immer wieder mal umrühren.

Den Griller vorheizen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und auf den Griller legen. Bei mittlerer bis geringer Hitze rund 15 min. grillen, dabei alle 5 min. drehen. Anschließend das Fleisch noch 5 min. in Alufolie rasten lassen, dann in fingerdicke Scheiben schneiden.

Das Fleisch mit dem Gemüse servieren. Dazu passt Fladenbrot oder Baguette.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben