Spargel herausgeputzt

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Spargel an sich finde ich ja schon ein ausgesprochenes Festessen. Vielleicht auch deshalb, weil es ihn nur so wenige Wochen im Jahr gibt. Aber schon auch wegen seinem feinen Geschmack. Mein Mann mag ja lieber den grünen Spargel, der weiße schmeckt ihm zu aufdringlich. Ich kann mich für den weißen auch erwärmen, ist einfach was feines.

Und ich suche immer nach neuen Kombinationen. Andere Kombinationen als die üblichen, damit die Geschmäcker noch besser zur Geltung kommen. Nicht allzu exotisch, aber doch ein bisschen ausgefallen.

In Südfrankreich, bei unserem Besuch am Pont du Gard waren wir dort in einem Restaurant und haben Fisch mit Sauce gegessen, die mit Vanille verfeinert war. Sehr sensationelle Kombination! Seitdem – immerhin schon zwei Jahre her – schwirrt mir die Kombination immer wieder im Kopf herum. Und jetzt im Frühling kam noch der Gedanke an weißen Spargel dazu.

img_0232img_0387
img_038020140421-110034_6794_7d

Gesagt, getan. Somit Forelle angebraten, Spargel gekocht, die Sauce mit Spargelwasser und Weisswein aromatisiert, das ganze mit Vanille verfeinert. Die Säure des Weins bringt Spannung ins Gericht und die Eigelb machen die ganze Sache so richtig rund.

Ein ausgesprochenes Frühlingsfestessen!

Forelle mit Spargel und Vanillesauce

1kg Spargel
1/2 TL Zucker
1 TL Butter

4 Forellenfilets

150ml Weißwein
1 Vanilleschote
125g Créme Fraîche
2 Eigelb
Salz, Öl

ev. rosa Beeren für die Deko

Von Spargel die holzigen Enden abschneiden und die Stangen schälen. In einem großen Topf rund 2l Wasser zum Kochen bringen, den Zucker, die Butter und den Spargel zugeben. Den Spargel bissfest kochen.

In einer Pfanne ein wenig Öl erhitzen und die Forellenfilets mit der Hautseite nach unten braten bis sie fast durch sind. Im Backrohr bei rund 100°C warm halten.

In derselben Pfanne nun den Weißwein angießen. Die Vanilleschote halbieren, längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Schoten und das Mark zur Wein-Mischung geben und rund um die Hälfte einkochen lassen. Dann die Crème Fraîche unterrühren, nochmal wärmen und mit Salz abschmecken. Die Eigelb rasch untermischen und die Sauce nochmal warm durchziehen, aber nicht kochen lassen.

Den Spargel mit dem Fisch servieren, mit der Sauce überziehen und mit den rosa Beeren bestreuen. Dazu passen am besten frische, kleine Kartoffel!

1 Kommentar

  • Vivien 23. Mai 2016 um 10:07

    Spargel esse ich auch wahnsinnig gern und kann jedes Jahr kaum die Spargelzeit erwarten. Vielen Dank für dieses leckere Rezept, ich probiere auch sehr gern etwas neues aus.
    Gruß, Vivien

    Antwort

Einen Kommentar schreiben