Herbergssuche modern

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

20141123-204601_6560_700d_neuZu Tausenden kommen derzeit Flüchtlinge aus dem Fernen Osten zu uns nach Europa. Wir alle kennen die Bilder der Menschen, die nur ein Plastiksackerl tragen, wo all ihre Besitztümer drinnen sind. Bilder von Kindern, die auf dem Boden schlafen, Bilder von erschöpften Erwachsenen.

Im krassen Gegensatz dazu steht bei uns der Vorweihnachtsrummel, der gerade begonnen hat. Wie jedes Jahr geben wir Hunderte Euros aus für viele Dinge, die die von uns Beschenkten eh schon haben. Oder nicht brauchen. Nur damit wir unsere Schenkpflicht erfüllt haben. Auf der anderen Seite reagieren Behörden mit Verboten, damit Bettelnde die Idylle unserer Weihnachtsmärkte nicht stören. Ich finde das scheinheilig und es macht mich wütend und traurig.

Auch vor mehr als 2000 Jahren waren die Eltern von Jesus auf Herbergssuche. Ich bin ja nicht gerade gläubig, aber ich finde, all jene, die jetzt auf heilig und Weihnachten tun, sollten auch ihre Herzen öffnen und für die vielen Menschen in Europa, die eine neue Heimat ohne Krieg und Gewalt suchen, etwas tun. Und wenn sie keine Zeit dafür haben, dann zumindest spenden.

In Tirol haben die Tiroler Sozialen Dienst (TSD) seit Monaten alle Hände voll zu tun, sich um die Flüchtlinge und deren Betreuung zu kümmern. Ich habe mich erkundigt, was man tun kann, wo man helfen kann. Spenden sind immer hilfreich und kommen direkt bei den Flüchtlingen an, weil die Personalkosten der TSD vom Land Tirol getragen werden.

Wer mag, kann auch angeben, wofür das Geld verwendet werden soll. Oder einfach nur so Spenden und einen Teil seines Weihnachtsgeldes an die modernen Herbergssuchenden abgeben. So wie ich es machen werde…

Hier die Kontodaten für alle, die sich auch spenden wollen:

Tiroler Soziale Dienste GmbH
HYPO Tirol Bank
IBAN: AT84 5700 0300 5340 4038
BIC: HYPTAT22

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.