Rosa Suppe für alle!

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

20121004-113328_0998Ich koche sehr gerne, meine KollegInnen essen gerne… was liegt da näher, als dass ich ab und zu für mein Büro aufkoche? Und zudem ist es immer sehr nett, wenn wir dann doch mal Zeit haben, gemütlich zusammenzusitzen und im Stress des Tages kurz durchzuschnaufen.

Eigentlich habe ich das regelmäßige Kochen ja auch nur eingeführt, weil zu Hause niemand mit mir Risotto essen wollte. Und im Büro wollten ALLE mit mir Risotto essen. Somit habe ich im vergangenen Jahr schon unzählige Sorten ausprobiert. Manchmal probiere ich aber auch was ganz neues. So gab es im Frühjahr schon mal kalte Rote Rübesuppe nach einem Rezept aus Litauen. Und Julia hatte nochmal darum gebeten, bevor es ganz kalt und Winter und eben viel zu kalt für kalte Suppen wird.

Im Frühjahr waren viele auch noch sehr skeptisch bei der rosa Suppe (die Farbe ist echt einmalig!), aber diesmal waren gleich alle mit dabei. Im Winter waren nämlich Verwandte von mir aus Litauen bei mir zu Besuch und haben mir ein Kochbuch für traditionelle litauische Gerichte mitgebracht. Die Suppe hatte ich bei einem Besuch in Litauen mal gegessen, sie ist der Klassiker dort und die musste ich natürlich ausprobieren.

Und nach langem Schnippeln (danke Alpi fürs Helfen!), war es auch heute wieder eine supernette und leckere Mittagspause!

20121004-111658_098020121004-104354_097520121004-112524_0995

Kalte rote Rübensuppe – Šaltibarščiai
Für 8 Personen:

2 – 2,5 kg Kartoffeln (2 pro Person)
2 gekochte rote Rüben (eher große)
2 Gurken
4 hart gekochte Eier
2 Bund Frühlingszwiebel
150 g Sauerrahm
1,5 l Buttermilch
1 Tasse abgekochtes Wasser, ausgekühlt
4 EL Dill, fein gehackt
Salz

Die Kartoffeln waschen und in einem großen Topf mit viel heißem Wasser aufstellen. In rund 45 min. gar kochen.

Die Gurken halbieren, die Kerne mit einem kleinen Löffel herausschaben und fein würfeln. Die roten Rüben ebenfalls fein würfeln. Die Eier halbieren, das Eigelb entfernen und das Eiweiss fein würfeln.

Die Frühlingszwiebeln putzen und die weißen und auch noch ein das zarte Grün der Blätter hacken. Die Frühlingszwiebeln mit den Eigelb und ein wenig Salz mit einem Stabmixer pürieren.

Den Frühlingszwiebel-Ei-Mix in einen großen Topf geben, die Gurken, die roten Rüben sowie das Eiweiß zufügen. Das ganze mit der Buttermilch und dem Wasser aufgießen sowie den Sauerrahm zufügen. Die Buttermilchpäckchen jeweils nochmals mit ein wenig Wasser ausspülen und zur Suppe gießen. Den Dill unter die Suppe rühren und mit Salz abschmecken.

Die Kartoffeln abgießen. In jeden Suppenteller eine Kartoffel (geschält oder ungeschält) geben und mit der Suppe übergießen.

20121004-114054_1012

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben