Sommerfeeling mit gefüllten Zucchiniblüten

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

20130628-173018_8787Letzten Freitag beim Bauernmarkt bei mir ums Eck von meiner Arbeit haben die Bauern doch glatt Zucchiniblüten zum Kauf angeboten! Da hab ich einfach zuschlagen müssen, sehr lange schon wollte ich mal das Füllen der Blüten versuchen.

Ich hatte mich ein wenig schlau gemacht, wie die Blüten normalerweise verarbeitet werden: entweder sie als ganzes in einer Art Backteig gebacken. Oder sie werden gefüllt, dann meist mit Füllungen aus Topfen, Kartoffel und Frischkäse, vermischt mit Kräutern oder Käse.

Ich habe dann mal geschaut, was ich noch so an guten Zutaten zu Hause habe und habe mich für eine Füllung aus gute Ziegenfrischkäse entschieden. Der schmeckt gut nach Ziegenmilch, dazu viele feine Kräuter aus meinem Garten (gefunden habe ich Thymian, Rosmarin, Dost, Estragon, Bohnenkraut und noch viele mehr…) und die guten getrockneten Tomaten aus Italien.

Zusammen mit den Blüten haben sie ein sehr südlich inspiriertes Essen gegeben. Nur der kleine Nic war von den Blüten nicht so ganz begeistert. Ob es eher an der „Vorsilbe“ Zucchini, am Erscheinungsbild oder wirklich am Geschmack lag, konnte ich nicht herausfinden.

Aber ich rate euch: wenn ihr mal solche Blüten seht, zugreifen und einfach nach eigenen Geschmacksvorstellungen füllen. Es lohnt sich!

20130629-175155_884320130629-182910_8868

Gefüllte Zucchiniblüten

20 Zucchiniblüten
200 g Ziegenfrischkäse
1 mittelgrosse mehlige Kartoffel
50 g getrocknete Tomaten
2 EL gemischte Kräuter
30 g Parmesan
Salz, Pfeffer
Öl für die Form

Die Zucchiniblüten ein wenig abspülen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Für die Fülle die Kartoffel weich kochen und zerstampfen. Mit dem Labneh mischen, falls die Mischung zu fest sein sollte, einen Schluck Milch (oder Wasser) zufügen. Die Tomaten und die Kräuter fein hacken und unter die Käse-Kartoffelmischung rühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform, wo die Blüten möglichst alle nebeneinander hineinpassen, mit ein wenig Öl ausschwenken. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Und jetzt unbedingt Hilfe in der Küche anfordern, weil man das Füllen nur zu zweit gut schafft: eineR öffnet die Blüte und hält sie offen, der/die andere füllt die Blüte mit der Käsemasse. Dabei aufpassen, dass die Blüte keinen Schaden nimmt. Die Blüten oben zudrehen und nebeneinander in die Form legen. Zum Schluss mit geriebenem Parmsesan bestreuen. Im Backofen 30 min. backen.

3 Kommentare

  • essenundlieben 6. Juli 2013 um 20:01

    ich liebe Zucchiniblüten. Leider gibt es die viel zu selten zu kaufen. Deine Variante hört sich super lecker an.

    wenn man im Übrigen mal keine helfende Hände zur Verfügung hat, kann man die Zucchini auf eine Flasche „stecken“ und dann auch alleine füllen.

    Antwort
    • alex 10. Juli 2013 um 11:23

      hallo, ich hab die helfenden hände eher gebraucht, um die blüten offen zu halten während ich die füllung reinlöffle. und das macht die flasche auch nicht…

      Antwort
  • Juliana 7. Juli 2013 um 12:02

    Oh ja, lecker! Ich liebe sie in allen Variationen: frittiert, gefüllt und gebacken, auf Focaccia, etc, etc. Die gibt es wirklich viel zu selten…

    Antwort

Einen Kommentar schreiben