Milchreistörtchen mit Erdbeercoulis

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Schon als Kind habe ich Milchreis geliebt und damit meine Mutter regelmäßig in die Verzweiflung getrieben. So wie ich das aus heutiger Sicht einschätze, mochte sie den Milchreis nämlich nicht so besonders. Trotzdem hat sie mir in unregelmäßigen Abständen den Wunsch nach Milchreis erfüllt.

20130526-121110_8212_7d20130525-123440_8164_7d

An was ich mich auch noch ganz genau erinnern kann, war ihre eher unkonventionelle Art, den Milchreis mittags pünktlich auf den Tisch zu bekommen, wenn wir aus der Schule kamen. Nichts mit köcheln lassen und regelmäßig umrühren. Nein, ein BETT spielte hier die entscheidende Rolle!
Und das ging so: in der Früh neben dem Frühstück kochte meine Mutter den Reis mit der Milch in einem großen Topf einmal auf. Dann kam der Deckel auf den Topf, der Topf wurde dick in Zeitungspapier eingepackt, dann in große Handtücher eingeschlagen. Dann wanderte der Topf ans Fußende des elterlichen Doppelbettes. Dort wurde er auf die Bettdecke gestellt und das andere Ende der Bettdecke wärmend darübergeschlagen. Das ganze hinterließ meine Mutter dann so als dick eingepacktes Paket, und wir gingen in die Schule und sie in die Arbeit.

Zum Mittag wurde der Topf dann einfach aus der Bettdecke, den Handtüchern und Zeitungen befreit und serviert: der Reis war perfekt ausgequollen und hatte die optimale Esstemperatur. Und ich frage mich bis heute, ob es eher Zufall oder genaue Berechnung war, dass der Reis nach einem Vormittag so gelungen essfertig gelungen war!

20130525-125341_8172_7d20130526-121019_8205_7d

Und immer noch liebe ich Milchreis, mache ihn aber nicht besonders oft, weil meine Familie ihn nicht mag und als zu „gatschig“ einstuft. Deshalb habe ich diesmal versucht, den Milchreis auf einem Minitörtchen mit Schokoboden und Erdbeercoulis zu veredeln. Und ist wirklich gut geworden, aber doch auch recht gehaltvoll.

Milchreistörtchen mit Erdbeercoulis

600 ml Milch
1 Vanilleschote, längs halbiert
1 Prise Salz
150 g Milchreis
100 g Zucker
3 Blatt Gelatine
200 g Schlagobers
2 Eier
2 Eigelb
70 g Staubzucker
2 Eiweiß
40 g Zucker
70 g Schokolade, 70% Kakaoanteil
70 g Mehl
200 g Erdbeeren
40 g Staubzucker

Die Milch mit der Vanilleschote und dem Salz aufkochen lassen. Den Reis einrühren und auf kleiner Flamme in rund 30 min. ausquellen lassen. Dabei ab und zu umrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn der Reis weich ist, den Zucker und die Gelatine unter den Reis rühren und diesen Abkühlen lassen.

Das Backrohr auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Für den Schokoboden die 2 Eier und die 2 Eigelb mit dem Staubzucker sehr schaumig rühren. Die Eiweiß mit dem Zucker zu einem festen Schaum schlagen. Die Schokolade über Wasserbad schmelzen. Den Eiweißschaum, die Schokolade und das Mehl unter den Eigelbschaum heben. Die Masse fingerdick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und gleichmäßig verstreichen. Den Boden rund 10 – 12 min. backen lassen.

10 Dessertringe einfetten und mit Staubzucker ausstreuen. Mit den Ringen Kreise aus dem Teig stechen und unten im Ring platzieren. Darüber den Milchreis verteilen und kalt stellen.

Die Erdbeeren waschen und das Grün entfernen. Ein paar schöne kleine Erdbeeren für die Deko beiseite legen. Den Rest mit dem Staubzucker in den Mixer geben und fein pürieren.

Die Milchreistörtchen aus dem Ring lösen (geht, wenn man sie kurz von außen mit der Hand anwärmt), mit der Sauce übergießen und mit einer Erdbeerhälfte garnieren.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.