Ofenkürbis mit Trauben und Zitronenvinaigrette

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Ich liebe einfache Gerichte, die trotzdem supergut sind. Ofenkürbis klingt zwar ganz banal, aber diese Variante solltet ihr euch nicht entgehen lassen. 

Im Herbst gibt es immer massig Kürbis, somit oft Suppe, manchmal Nudeln, noch seltener Gnocchi. Aber immer wieder backe ich den Kürbis in dicken Scheiben im Ofen und peppe ihn mit weiteren Beilagen auf.

Diesmal habe ich kernlose rote Trauben gefunden, die super dazu passen. Und ist es nicht so, dass Gemüse und Obst, das gleichzeitig reif ist, oft auch gut zusammen passt? Eben. Aber noch weitere Komponenten fanden ihren Weg zum Kürbis. Walnüsse kurz mitgeröstet (und ebenfalls im Herbst reif…), würziger Parmesan und zitronige Vinaigrette.

Wer kein Zitronenöl findet bzw. sich keines anschaffen will, kann einfach Zitronenzeste mit dem Öl eine halbe Stunde ziehen lassen und das verwenden. Nur Zitronensaft reicht nicht, weil die ätherischen Öle der Zitrone nur in der Schale sind.

Ansonsten schnell und einfach gemacht, und ihr werdet sehen – dieses Essen wird euch süchtig machen!

Ofenkürbis mit Trauben und Zitronenvinaigrette

1 Hokkaidokürbis
4 Zweige Rosmarin
20ml Olivenöl

60g Walnusskerne, grob gehackt
250g rote kernlose Trauben, halbiert
50g Parmesan, grob gehobelt

1 TL Dijonsenf
2 EL Zitronenöl
1 EL leichter Weissweinessig oder weisser Balsamico
Salz, Pfeffer

Das Backrohr auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Kürbis waschen, entkernen und braune Stellen an der Schale abschneiden. In Scheiben schneiden und diese auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Scheiben sollten alle nebeneinander liegen, im Notfall ein zweites Blech nehmen. Die Rosmarinzweige auf den Blechen verteilen und die Kürbisscheiben mit Öl betreufeln.

Den Kürbis in den Ofen schieben, wenn ihr zwei Bleche verwendet, dann diese einmal während dem Backen tauschen. Die Walnüsse und die Trauben vorbereiten. Nach 20min. die Walnüsse und die Trauben über den Kürbissen verteilen und nochmals 10min. backen. Der Kürbis sollte gut durch, aber nicht matschig sein.

Für die Vinaigrette den Senf mit dem Öl mayonnaiseartig verschlagen, dann salzen und pfeffern und den Essig unterrühren.

Die Kürbisse auf den Tellern verteilen, die Trauben und Walnüsse drüberstreuen. Die Vinaigrette auf die Kürbisse treufeln und den gehobelten Parmesan drüberstreuen. Meiner Meinung nach braucht es dazu gar nichts, aber man kann ein gutes frisches Weissbrot dazu reichen.

 

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.