Mohn-Rhabarbertarte

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Aus Rhabarber lassen sich wunderbare Tartes für den Frühling zaubern. So wie diese feine Tarte mit leicht künstlerischem Touch. Lasst euch überraschen!

So wie jeden Frühling, sind Rhabarbertartes Pflicht. Mindestens ein Mal, genauso wie Rhabarberkuchen mit Streusel.

Diesmal habe ich den Rhabarber mit Mohn kombiniert. Dabei wird in die Sauce, die auf die Tarte kommt, mit ein wenig Mandel und etwas mehr Mohn gemischt. Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen, dass die Sauce keine Sauce ist sondern ein bisschen fester. Aber durch das Backen wird alles wieder schön saftig.

Ich habe mir diesmal die Arbeit gemacht und den Rhabarber in Romben geschnitten und in einem Muster auf die Torte geschlichtet. Vorher auf einem Brett geübt, damit die Farben passen und die Fläche reicht.

Tipp für AnfängerInnen: die Romben alle in die gleiche Richtung schneiden, sonst passen sie nicht zusammen. Aber ich habe aus den Rhabarberresten sowieso Kompott gemacht.

Und den Rhabarber ein wenig enger legen als ich es gemacht habe: er fängt beim Backen zu „schwimmen“ an und bewegt sich. Wenn er ein wenig enger liegt, dann bewegen sich die Stücke beim Backen auch weniger.

Aber egal wie der Rhabarber geschlichtet ist, es schmeckt auf jeden Fall.

Und weil es so gut dazu passt, habe ich die leuchtend rot blühenden Mohnblüten aus unserem Garten fotografiert.

Die Bienen tummeln sich wie wild um die Blüten, werden darin gefangen und brummen, damit sie wieder rauskommen. Und das Rot der Blüten leuchtet wunderschön!

Mohn-Rhabarbertarte

Für den Teig:
200g Mehl
30g Staubzucker
100g Butter
1 Eigelb
ein wenig kaltes Wasser

Für die Mohn-Mandelmasse:
80g weiche Butter
80g Staubzucker
1 Ei
100g Mohn
80g Mandeln
70ml Schlagobers

6 kl. oder 3 gr. Stangen Rhabarber

2 EL Quittengelee oä.

Für den Teig das Mehl und den Staubzucker mischen. Die Butter in Stücke zufügen und mit dem Mehl und Zucker zerreiben. Das Eigelb und ein wenig Wasser zufügen und zu einem festen Teig verkneten. Im Kühlschrank mindestens 30min. rasten lassen.

Für die Mohn-Mandelmasse die weiche Butter mit dem Staubzucker verrühren, dann das Ei zufügen und glatt rühren. Den Mohn und die Mandeln sowie das Schlagobers unterrühren.

Den Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine Tarteform mit 24cm Durchmesser einfetten. Den Teig darin gleichmäßig verteilen, ich rolle ihn immer aus und transferiere ihn dann in die Form, damit er überall ähnlich dick ist. Die Mohn-Mandelmasse auf den Teig streichen. Den Rhabarber waschen und in Stücke schneiden wie gewünscht. Die Stücke auf die Mohn-Mandelmasse schlichten.

Im Ofen rund 40min. backen bis die Mohn-Mandelmasse braune Ecken zeigt und langsam aufbricht. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Wenn gewünscht, die Tarte noch mit dem Gelee glasieren. Dazu das Gelee in einem kleinen Topf bei milder Hitze schmelzen lassen und mit einem Pinsel auf die Tarte streichen. Kalt werden lassen.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.