Zucchiniquiche

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Voran erkennt man, dass es Sommer wird? Genau – es gibt die ersten Zucchini am Markt! Und aus den ersten, kleinen und zarten Zucchini musste ich gleich eine feine Quiche backen!

Ich hatte diese Quiche schon letztes Jahr einmal gebacken als wir Freunde zu besuch hatten. Irgendwie hatte ich Lust, mal die Form der Zucchini zu verändern und war dann erstaunt, wie toll das Ergebnis geworden ist. Also wollte ich das wiederholen.

Die kleinen und noch sehr schmalen Zucchini vom Markt sind für dieses Rezept perfekt. Denn für das Schneiden in Streifen mit dem Sparschäler dürfen die Zucchini an der breitesten Stelle nicht breiter sein als der Schäler, sonst wird dort die Haut abgeschnitten oder die Streifen werden nicht so schön.

Aber es ist nicht nur, dass die Streifen nett aussehen – durch ihre Konsistenz schmecken sie auch besonders fein und irgendwie anders als wenn man Zucchini als Würfel auf die Quiche legt.

Der einzige Nachteil: es ist schon ein bisschen eine Fuzelarbeit, also lasst euch beim Rollen in der Küche gern durch Mitessende unterstützen, damit ihr nicht ewig dasteht und Zucchinischeiben aufrollt. Ausser ihr habt gerade Lust, in der Küche bei gleichförmiger Arbeit zu meditieren.

Die Sauce aus Schlagobers ist weich und flaumig, der Parmesan bringt salziges und würziges Aroma und der feine Butterteig blättert herrlich beim Reinbeissen. Und die Zucchini, ja die schmecken nach Sommer und Sonne.

Willkommen Sommer, so können wir gut gemeinsam weitermachen!

Zucchiniquiche

Für den Teig:
200g Weizenmehl
100g Butter
einen Schuss Essig
Salz, eiskaltes Wasser

Für die Füllung:
5-6 kleine, schmale Zucchinis
300ml Schlagobers
3 Eier
Salz, Pfeffer
10 Äste Thymian
100g Parmesan, fein gerieben

Für den Teig das Mehl mit dem Salz vermischen und die Butter eiskalt in Würfel zugeben. Die Butterwürfel zwischen den Fingern im Mehl zerreiben bis sich feine Brösel bilden. Dann einen Schuss Essig und ein wenig eiskaltes Wasser zugeben und den Teig kneten bis er glatt ist und sich zur Kugel formen lässt. Wenn er noch zu trocken ist, löffelweise noch weiteres Wasser zugeben. Den Teig zugedeckt im Kühlschrank 30min. rasten lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Zwei längliche Quiche-Formen (oder eine grosse runde…) einfetten.

Die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler in gleichmäßige Streifen schneiden. Die dickeren Streifen nochmals längs halbieren.

Das Schlagobers mit den Eiern verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Thymianblättchen abrebeln und untermischen.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und halbieren. Jeweils mit einer Hälfte die Quicheformen auskleiden. Ich rolle sie auf der Arbeitsfläche ungefähr in der Größe aus und lege sie dann in die Formen, dann wird der Teig gleichmäßiger. Den Parmesan auf dem Teig verteilen.

Die Zucchinistreifen aufrollen und eng an eng auf den Teig stellen. Dann die Schlagobers-Eisauce auf die beiden Formen verteilen und die Quiche in den Ofen schieben. Ungefähr 30min. backen bis die Sauce fest ist und schon braune Ecken zeigt.

Die Quiche aus den Formen holen und heiß servieren.

Die Portion reicht diesmal für 6 Personen!

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.