Zucchininudeln mit gebackenen Tomaten

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Sommerzeit heisst Zucchinizeit – und ich muss natürlich immer neue Rezepte ausprobieren. Diesmal war die Herausforderung, dass wir Besuch hatten, für den ich sowohl auf Weizen als auch auf Milchprodukte verzichten sollte. Das Ergebnis hat allen geschmeckt!

Damit Zucchini richtig gut schmecken, dürfen sie nicht zu schlabbrig-wässrig gekocht werden. Meist ist braten eine gute Option oder auch reiben und das überschüssige Wasser ausdrücken funktioniert meist recht gut.

Ich hatte mir vor Jahren schon eine Art Spitzer für Gemüse gekauft, wo man sogenannte “Zoodles” also Gemüsenudeln herstellen kann. Das Gerät geht am besten mit nicht zu hartem Gemüse, Zucchini sind perfekt dafür.

Die Zucchini selbst sollten nicht sehr dick sein, damit sie in den Spitzer reinpassen. Es gibt natürlich zahlreiche andere Geräte, mit denen ihr Zoodles herstellen könnt. Ich verwende den Spitzer nicht allzu oft, somit hat sich die Anschaffung eines billigeren Gerätes gelohnt.

Auf dem Markt gibt es auch die ersten Cocktailtomaten, die ich mit ein wenig Zucker und Thymian im Ofen so lange gebacken habe, bis die Haut aufplatzt und die Tomaten leicht zu Blubbern beginnen. Anschließend werden sie mit Zucker unter dem Grill noch kurz karamellisiert.

Und einen Kick Extra-Geschmack bringt der frische Knoblauch, den die Bäuerinnen bis zum Frühsommer anbieten. Die Zehen kann man mit samt der umgebenen Häute braten und geben ein mildes, angenehmes Knoblaucharoma.

Wer keinen Knoblauch mag, kann natürlich auch Feta dazu essen, aber ihr solltet das mit einer üppigen Menge Knoblauch echt ausprobieren!

Zucchininudeln mit gebackenen Tomaten

600g Cocktailtomaten (wenn geht an der Rispe)
1 TL brauner Zucker
5 Zweige Thymian
etwas Olivenöl, Salz

1,5kg Zucchini
1 frische Knoblauchknolle
Olivenöl

Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen. Die Cocktailtomaten in einer Backform und auf einem Backblech verteilen, sie sollten alle nebeneinander Platz finden. Die Thymianzweige zwischen die Tomaten schieben. Die Tomaten mit eine wenig Olivenöl beträufeln und mit dem Zucker und Salz bestreuen. Im Ofen rund 20-25min. backen bis die Tomaten zu blubbern beginnen. Dann auf die Grillstufe umstellen und die Tomaten auf der obersten Schiene ein paar Minuten unter den Grill schieben bis sich die Haut der Tomaten leicht dunkel färbt. Vorsicht, das kann recht rasch gehen, die Tomaten sollten nicht zu dunkel werden.

In einer kleinen Pfanne ein wenig Olivenöl erhitzen. Den frischen Knoblauch als Ganzes inkl. der Außenhaut in Scheiben schneiden und bei niedriger bis mittlerer Temperatur goldbraun braten. Auf die Seite stellen.

Die Zucchini waschen und das flache Ende abschneiden. Am anderen Ende festhalten und in einem Gemüsespitzer zu Zoodles schneiden, das Innere wegwerfen. Die verbliebenden kleinen Reste dünn schneiden und zu den Zoodles mischen.

In einer Pfanne ein wenig Olivenöl erhitzen und die Zoodles dort ein paar Minuten unter ständigem Wenden braten bis sie noch bissfest sind, aber schon ein wenig weich werden. Die Zoodles salzen.

Die Zoodels mit einer Zange auf die Teller setzen und zu kleinen Türmchen aufdrehen, die Tomaten darauf verteilen und mit dem Knoblauch betreuen. Wenn noch notwendig, mit Salzflocken bestreut servieren.

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.