Tarte mit Himbeeren und weißer Schokolade

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Sommerbeeren bieten sich für edle Desserts an, besonders die fragilen Himbeeren sind einerseits hübsch, aber auch im Geschmack einzigartig. Diesmal gibt es eine Tarte mit Schokoboden, Himbeeren und einer Ganache aus weißer Schokolade. 

Ich muss immer überlegen, wo ich Himbeeren kaufe, damit sie dann auch heil zu Hause ankommen. Zu fragil sind die kleinen roten Beeren. Die Himbeere bei uns im Garten hat sich leider noch nicht dazu entschlossen, viele Beeren zu produzieren, die macht eher lange Äste. Im Gegensatz zu ihrer Nachbarin der Brombeere, die uns jedes Jahr kiloweise mit Früchten versorgt.

Über die Bauernkiste klappt aber der Transport so, dass man die Früchte auch als Deko für die Tarte verwenden kann. Oder ich nehme in die Markthalle die alten Boxen von den Lebkuchen mit, um die Beeren sicher heim zu bringen.

Die Himbeeren kombiniere ich diesmal mit weißer Schokolade, die rein mit Schlagobers zu einer Ganache geschlagen wird. Durch die Schokolade ist die Tarte eher auf der süßen Seite, aber ich fand es durchaus vertretbar.

Der Tarteteig selbst ist mit Kakao gebacken, natürlich kann man einfach einen neutralen Kuchenboden verwenden. Die Haselnüsse sind eher was fürs Auge, für den Geschmack braucht man sie nicht dringend, aber hübsch sind sie schon oben drauf, findet ihr nicht?

Tarte mit Himbeeren und weißer Schokolade

Für den Boden:
200g Mehl
20g Staubzucker
20g Backkakao
110g kalte Butter
1 Ei
1 Prise Salz

280g weiße Schokolade
220g Schlagobers

250g Himbeeren
1 Handvoll geröstete und enthäutete Haselnüsse

Für den Teig das Mehl mit dem Zucker, dem Kakao und dem Salz vermischen. Die Butter in Stückchen zugeben und mit den trockenen Zutaten verreiben bis feine Brösel entstehen. Dann das Ei zugeben und zu einem festen Teig kneten. Den Teig mind. 30min. im Kühlschrank rasten lassen.

Eine Tarteform mit 28cm Durchmesser einfetten. Den Teig ausrollen und damit die Tartform auskleiden. Den Teig nochmals in den Kühlschrank stellen. Das Backrohr auf 170° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Tarte 12min. blind backen, dann die Beschwerung herausnehmen und weitere 5min. backen bis der Boden fertig gebacken ist. Auskühlen lassen.

Die weiße Schokolade hacken und in einen Topf geben, der unten möglichst rund ist (das hilft beim Verarbeiten). Das Schlagobers bis zum Siedepunkt erhitzen und über die Schokolade gießen. Kurz stehen lassen und dann mit einem Schneebesen die Schokoalde und das Schlagobers verrühren bis sie sich verbinden. Mit einem Stabmixer kurz aufmixen.

Rund die Hälfte der Himbeeren auf dem Boden der Tarte verteilen, dabei die Früchte in der Hälfte zerreißen und flach auf den Boden drücken. Die weiße Schokolade-Schlagobersmischung auf den Tarteboden und damit auf die Himbeeren gießen. Nicht wundern, es kann sein, dass einige Früchte aufschwimmen. Die Tarte kühl stellen, damit die Ganache fest wird.

Die Tarte mit den restlichen Himbeeren und den Haselnüssen verzieren.

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.