Lauchstrudel mal anders

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Strudel sind eine sehr dankbare Art, Gemüse mal anders auf den Tisch zu zaubern. Ich habe diesmal auch den Strudeln gerollt und so eine Art Tarte gebacken. Das Ganze mit winterlichem Lauch.

Seit ich entdeckt habe, dass Strudelteig eigentlich einfach zum Selber-Machen geht und auch das Ausziehen nicht soooo kompliziert ist, gibt es immer mal wieder bei uns Strudel, egal ob süß oder pikant.

Ich habe auch extra ein altes Leintuch auf die größe unseres Tisches umgenäht, damit das Strudeltuch optimal funktioniert. Ich verwende übrigens das Teigrezept aus dem “Österreich vegetarisch“.

Das wichtigste beim Strudel-Ausziehen: Geduld. Wenn man schnell sein will, reißt der Teig. Also erstmal sorgfältig ausrollen, dann unter den Teig greifen und immer wieder behutsam ziehen. So lange ziehen, bis der Teig ganz dünn ist und man drunter eine Zeitung lesen könnte. Zum Schluss noch die etwas dickeren Ränder auswuzeln, dann kann man ihn auch schon füllen.

Immer wenn ich den Strudel ausziehe, muss ich an die Strudelaktion im Dinnerklub in Innsbruck denken, wo ich mit der kleinen Tochter einer Bekannten eine Unmenge an Strudel ausgezogen und gerollt hatte. Ich dachte nicht, dass die Kleine dafür die Geduld hat, aber das ganze Spiel was anscheinend so faszinierend, und es hat ihr so viel Spass gemacht, dass sie perfekte Strudel mit mir gemeinsam gezaubert hat. Und an euch zur Bestärkung, dass wirklich alle Strudel machen können, die sich ein bisschen darauf einlassen und Spass daran haben!

Lauch gibt es heimisch fast den ganzen Winter, und ich finde, er läßt sich ziemlich gut kombinieren. Ich habe diesmal ein wenig Speck zugefügt. Wer die Füllung vegetarisch haben will, kann den Speck durch Feta ersetzen. Aber auch vegan ist dieses Rezept keine Hexerei: die Butter durch Öl ersetzen und den Lauch nur gut würzen.

Ich habe diesmal probiert, den Strudel aufzurollen und wie eine Tarte zu backen. Er könnte noch ein wenig dünner und länger sein, aber viel länger ist dann mein Tisch nicht, auf dem ich arbeite.

Doch er ist schön knusprig geworden, das ist die Hauptsache. Ihr könnt das Rezept natürlich auch als traditionellen Strudel formen. Oder als Individuelle Strudel pro Person, dann kann es aber sein, dass ihr ein wenig mehr Teig braucht.

Lauchstrudel als Rolle

200g Mehl
100g Wasser
40g Sonnenblumenöl
eine Prise Salz

100g Speck
1 EL Schmalz oder Butterschmalz
1kg Lauch
1/4 TL Thymain
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer

70g Butter zum Bestreichen

Aus den Teigzutaten mit den Händen einen weichen Teig kneten. Diesen in eine Schüssel mit Deckel legen und mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Für die Füllung den Speck in Würfel schneiden. Das Schmalz in einem Topf zerlassen, den Speck bei mittlerer Hitze anbraten. In der Zwischenzeit die Lauchstangen vierteln und in Scheiben schneiden. Vom Lauch ruhig auch die grüneren Teile verwenden. Den Lauch zum Speck geben und alles anbraten, ein wenig Wasser angießen, die Kräuter und das Salz zugeben und mit Deckel den Lauch weich schmoren lassen, dann abschmecken und kurz auskühlen lassen.

Das Backrohr auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Butter schmelzen, eine Tarteform mit rund 20-22cm Durchmesser einfetten.

Das Strudeltuch ein wenig bemehlen. Den Teig nochmals durchkneten und ausrollen, in unserem Fall fast nur in eine Richtung, damit wir später einen länglichen Streifen Teig bekommen. Den Teig so dünn wie möglich ausrollen, dann ausziehen bis er so dünn ist, dass man durchsehen kann. Dabei immer wieder mit bemehlten Händen unter den Teig greifen und auf die Seiten ziehen. Bei mir war der Teig rund 80cm lang, er könnte auch noch länger sein.

Wenn der Teig gut ausgezogen ist, mit 2/3 der Butter bestreichen und darauf die Fülle in einem langen Streifen aufhäufen, dabei auf der unteren Längsseite ein wenig Rand frei lassen. Von unten mit dem Tuch den freien Rand über die Füllung klappen und von unten her die Füllung mit dem Tuch ganz aufrollen. Die Rolle mit Butter einpinseln, einrollen und in die Tarteform legen. Hier aufpassen, dass der Strudel nicht zerreißt.

Die fertige Rolle nochmals mit Butter bestreichen und im Ofen rund 35min. knusprig-braun backen.

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.