Saisonende der Minipaprikas – eine Bilanz

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Zum Abschied in der Arbeit im Juni habe ich von meinen KollegInnen eine Paprikapflanze bekommen. Vorbildlich eine Biopflanze natürlich schon reichlich mit Paprikafrüchten und einer Menge Blüten besetzt. Und die ganze Pflanze in einem einfachen Blumentopf, wo sie dann auch über den Sommer bleiben musste, weil sie einfach bei mir in meinem Garten von der Größe einer Briefmarke keinen Platz hat.

20130810-165502_0389_7d20130914-094116_1266_7d

Aber was soll ich euch sagen: diese zuerst sehr unscheinbare Pflanze hat sich sehr gut gehalten und sich doch wahrlich zu einem Liebling auf meiner Terrasse gemausert. Dachten wir zuerst, sie würde dem ersten Gewittersturm aufgrund ihres grazilen Baus zum Opfer fallen – weil gefehlt! Sie ließ sich gänzlich unbeeindruckt und produzierte weiterhin eine Blüte und in weiterer Folge eine Frucht nach der anderen.

Nach dem ersten eher langweiligen Outfit als durchgehend grüne Pflanze zeigte sich dann auch, dass sie leuchtend orange Früchte hervorbrachte. Mit großer Erwartung fieberte ich der ersten Ernte entgegen und wurde mit süßen, dünnwandigen Paprikas belohnt, die gut im Salat, auf dem Grill, aber auch einfach zum so essen waren.

Sogar jetzt noch – Anfang Oktober – ist die eifrige Pflanze immer noch dabei, eine Paprika nach der anderen zu produzieren, obwohl ich nun schon zugeben muss, dass die Zeitspanne, wo Früchte reif werden, inzwischen größer geworden ist. Und von den letzten vielen Früchten – ab nun wird es wohl nur mehr vereinzelte geben – habe ich Käsesoufflee in der Paprika gezaubert. Die kleinen, dünnwandigen Paprika mit dem süßlichen Geschmack eignen sich sehr gut dafür und ergänzen den würzigen Käsegeschmack.

20130929-142514_1683_7d20130929-155319_1723_7d

Käsesoufflé in der Paprika

35 g Butter
1,5 EL Mehl
180 ml Milch
2 Eier
3 Zweige Thymian
1 TL Thymian getrocknet
80 g Bergkäse (oder eine andere kräftige Käsesorte), fein gerieben
12 – 16 Minipaprika (je nach Größe)
Salz, Pfeffer

Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl einrühren und mit der Butter verrühren. Einen Schuss Milch zufügen, verrühren und wieder aufkochen lassen. Immer wieder einen Schuss Milch zufügen und zu einer glatten Masse verrühren bis alle Milch untergerührt ist und sich eine dickflüssige Masse gebildet hat.

Die Eier trennen und die Eigelbe unter die Butter-Mehl-Milchmasse rühren. Den frischen Thymian von den Zweigen zupfen und fein hacken. Beide Sorten Thymian unter die Masse heben, ebenso 3/4 vom Käse. Das Eiweiss zu festem Schnee aufschlagen und ebenfalls unter die Masse heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Backrohr auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Paprika waschen, längs (inkl. Stiel) halbieren und die Kerne sowie die Zwischenwände entfernen. Die Paprikas mit der Masse füllen, dabei nicht zu voll füllen. Nebeneinander in eine flache Auflaufform setzen, mit dem letzten Viertel vom Käse bestreuen und ins Backrohr schieben. Rund 15 min. backen bis der Käse braun ist und die Soufflés schön aufgegangen sind. Unverzüglich servieren und einen grünen Salat dazu reichen!

2 Kommentare

  • Sarah Morena 7. Oktober 2013 um 9:52

    Ich glaube fast die gleich Sorte Paprika habe ich auch. Inzwischen das dritte Jahr.
    Uns schmecken die Früchte auch sehr gut. Mit dieser Füllung muss ich sie nun auch unbedingt mal ausprobieren! =) Vielen Dank für das Rezept,
    viele Grüße,
    Sarah =)

    Antwort
    • alex 9. Oktober 2013 um 16:53

      hallo,

      kaufst du immer die pflanze neu oder hast du die samen wieder eingepflanzt?
      liebe grüße
      alex

      Antwort

Einen Kommentar schreiben