Sommergrillsaison eröffnet!

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Als wir unseren neuen Griller gekauft haben, wurde er auf ein fahrbares Holzgestell geparkt, damit wir ihn im Winter in den Keller fahren können. Was aber so gut wie nie passierte. Denn wir grillen eigentlich rund ums Jahr und haben indoors dadurch die Grillpfanne locker eingespart.

20160508-131802_0362_7d

Meist machen wir im Winter am Griller aber nur Fleisch oder Würstel und kochen die Beilage auf dem Herd bzw. im Ofen. Als untrügerisches Zeichen, dass die Sommergrillsaison begonnen hat, gilt, wenn ich anfange, frische Salate zum Grillgut zu servieren. Das können dann auch mal ein bisschen aufwändigere Salate sein als die üblichen grünen Blätter zum Abendessen.

Wir essen Taboulé ganz gerne, sogar der Junior, nachdem dort sein heißgeliebter Couscous zur Anwendung kommt. Dafür toleriert er sogar die Tomaten. Taboulé kann man aber auch gut abwandeln: entweder den Couscous ersetzen oder das Gemüse drinnen oder beides. Ich hatte noch Hirse zu Hause, so kam ich auf die Idee, mal Taboulé mit Hirse zu probieren.

Um den Salat auf Frühling zu trimmen, habe ich dazu frische Frühlingszwiebel und Erdbeeren verwendet. Ja, Erdbeeren! Obst in Salaten ist nämlich sehr lecker und passen erstaunlich gut zu gegrilltem Fleisch. Dazu kam dann noch frische Petersilie, Minze und Feta.

img_0346img_0360
img_0355img_0351

Meine Männer haben sich nun nicht so sehr auf den Salat gestürzt wie erhofft. Dabei war es weniger die Kombination des Gemüses als die Hirse. Diese hat schon einen recht kräftigen Eigengeschmack. Wer also unsicher ist, lieber für den Salat den neutraleren Couscous verwenden. Dann ist frau auf der sicheren Seite.

img_0366
Hirsetaboulé mit Erdbeeren und Feta

100 g Hirse
300 g Gemüsebrühe
1 Bund Frühlingszwiebeln
4 EL Petersilie
2 EL Minze
250 g Erdbeeren
150 g Feta
Saft von 1 Zitrone
50 ml Olivenöl
Salz

Die Hirse in einem Sieb mit kaltem Wasser gut durchspülen. In einen Topf mit der Gemüsebrühe erwärmen und rund 8 min. kochen lassen bis sie weich ist. In einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser durchspülen und in eine Salatschüssel geben.

Die Frühlingszwiebeln putzen und fein hacken. Die Petersilie und die Minze ebenfalls fein hacken. Die Erdbeeren und den Feta in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Zwiebeln, die Kräuter, die Erdbeeren und den Feta zur Hirse geben. Den Zitronensaft und das Öl dazugeben und alles ordentlich verrühren. Mit Salz abschmecken.

Hirsesalat mit z.B. gegrillten Lammkoteletts oder Beiried servieren!

1 Kommentar

  • Juliana 9. Juni 2016 um 10:09

    Schaut toll aus! Werde ich gleich am Wochenende ausprobieren.

    Antwort

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.