Spargelgröstl mit Polenta

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Im Frühling muss man einfach viiiel Spargel essen, weil es den knackfrisch nur ein paar Wochen gibt. Heute gibt’s ein Rezept in Kombination mit Polenta!

Jedes Mal, wenn ich Polenta mache, denke ich mir: “Polenta sollten wir öfters machen”. Und dann verschwindet das Vorratsglas mit dem groben Maisgries wieder ganz hinten im Vorratsschrank. Für eine Kombiniation mit grünem Spargel habe ich die Polenta aber wieder hervorgeholt und mir gedacht… ihr wisst schon.

Wir essen grünen Spargel viel lieber als weißen. Er schmeckt irgendwie feiner und nicht so aufdringlich. Seit ich gelesen habe, dass für die Zucht von weißem Spargel Unmengen an Plastikfolien verwendet werden, die dann entsorgt werden müssen, esse ich grünen Spargel noch lieber und habe für heuer den weißen ganz von meiner Einkaufsliste gestrichen.

Bei der Polenta ist wichtig, dass sie nicht zu dünn gekocht wird. Sie wird anschließend auf ein Backpapier aufgestrichen und ausgekühlt. Dann wird sie in Würfel geschnitten und knusprig gebraten. Wenn sie zu flüssig ist, funktioniert das so nicht.

Und ich weiss, dass Cocktailtomaten bei uns noch nicht Saison haben, aber etwas fruchtiges musste ich einfach noch zugeben. Aber die Kombination so ist einfach unschlagbar.

Spargelgröstl mit Polenta

160g Polenta
230ml Gemüsebrühe
50g Bergkäse
Salz, Pfeffer

800g grüner Spargel
500g Cocktailtomaten
4 Zweige Liebstöckel
Salz, Pfeffer

Butterschmalz

Die Gemüsebrühe in einem beschichteten Topf aufkochen und die Polenta einriesen lassen. Ein paar Minuten kochen lassen und immer wieder umrühren, dann weitere Minuten auf der ausgeschalteten Flamme stehen und die Polenta ausquellen lassen. Den Bergkäse fein reiben und unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Polenta rund 2cm dick auf ein Backpapier streichen und auskühlen lassen. Sie sollte eher fest sein, damit sie anschließend geschnitten werden kann. Ist die Polenta ausgekühlt, diese in Würfel schneiden.

Die fasrigen Enden vom Spargel entfernen, schälen wenn nötig (je nach Dicke der Stangen). Die Cocktailtomaten halbieren, den Liebstöckel fein schneiden.

In einer Pfanne ein wenig Butterschmalz erhitzen, darin die Polentawürfel knusprig anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und warm halten. In der selben Pfanne den Spargel anbraten, rund 3 Minuten unter ständigem Rühren dünsten. Dann die Tomaten zugeben und weiter durchrühren. Salz zufügen, sowie einen Schluck Wasser angießen und mit geschlossenem Deckel den Spargel bissfest kochen.

Die Polentawürfel und den Liebstöckel unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gröstl mit Liebstöckel bestreut servieren.

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.