Kirschen pikant

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Der Sommer ist schon immer ein besonderer Schatz an Vielfalt: fast jeden Monat hat ein anderes süßes, saftiges Obst Saison. Erst Erdbeeren, dann Kirschen, Ribiseln, Himbeeren und Schwarzbeeren im August. Ich esse diese bunten Früchte zu Hauf einfach so oder setze sie in Kuchen, Eis, aber auch Pikantem ein.

20160703-183921_1093_7d

So gibt’s auch heute ein pikantes Rezept mit Kirschen. Kirschen sind ja irgendwie sehr edel: die rote Frucht mit ihrer glänzenden Schale, dazu der angenehm süße Geschmack. Wenn Saison ist, besorge ich mir mehrmals wöchentlich meine Ration. Dabei sind die Preise in den letzten Jahren ordentlich gestiegen. Die Ernte ist oftmals knapp, da durch die milden Winter Ungeziefer aller Art den Bäumen zusetzen. Biofrüchte werden selten angeboten und jene, die regional am Markt sind, sind konventionell und werden unter Netzen gereift, damit die Vögel sie nicht vor den Menschen ernten.

20160703-160655_1058_7d20160703-183506_1084_7d

Kirschen passen gut zu Geflügel und da wir knusprige Hühnerteile lieben, habe ich die beiden Komponenten diesmal kombiniert. Also Hühnerteile mit einer Sauce aus Honig, Sojasauce, Balsamicoessig und Ingwer knusprig gebacken, dann nach der halben Backzeit die Kirschen dazu, dass sie noch ihren Fruchtsaft abgeben, der sich wunderbar mit dem Hühnersaft verbindet.

IMG_106920160703-191531_1096_7d

Dann braucht man fast nur mehr Küchenrolle zum Essen, damit man nach dem ungehemmten Abknabbern der Hühnerteile die Finger wieder einigermaßen sauber bekommt.

Glasierte Hühnerteile mit Kirschen

1,2 kg Hühnerteile (am besten Unterkeulen und/oder Flügel)

50 g Ingwer
1 Knoblauchzehe
je 2 EL flüssigen Honig (z.B. Akazienhonig), Sojasauce, Balsamicoessig
1/4 TL Piment, frisch gerieben
Salz, Pfeffer, Öl

300 g Kirschen

Das Backrohr auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Hühnerteile zerkleinern wenn gewünscht oder notwendig und trockentupfen. Eine Auflaufform oder Backblech, wo die Teile nebeneinander Platz haben, mit Öl einpinseln. Die Hühnerteile nebeneinander in die Form legen.

Den Ingwer schälen und fein reiben. Kurz stehen lassen und den Saft in eine kleine Schüssel pressen. Die Knoblauchzehe schälen und dazupressen. Den Honig, die Sojasauce, den Balsamicoessig und den Piment zugeben, alles gut verrühren. Die Hühnerteile mit der Marinade bepinseln, dann salzen und pfeffern.

Die Form ins Backrohr schieben und 20min. braten lassen. In der Zwischenzeit die Kirschen entkernen und halbieren. Nach den 20min. die Form aus dem Ofen nehmen, und die Kirschen zwischen den Haxerl und Flügerl verteilen. Wieder ins Rohr schieben und weitere 20min. braten. Wenn das Fleisch zu trocken wird, einmal mit dem Bratensaft beträufeln.

Zum Schluss kann noch – wer will – das Ganze rund 3-5min. unter den Grill schieben, damit die Haut der Hühnerteile ordentlich knusprig wird.

Das Fleisch mit neuen Kartoffeln oder Baguette servieren. Ich hatte noch gekochte Kartoffeln und habe knusprige Bratkartoffeln daraus gemacht. War auch sehr gut dazu!

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben