Zitronenverbene – Likör

chiliundschokolade.at/ - info@chiliundschokolade.at/
fb/chiliundschokolade
instagram/alexmedwedeff

Im Urlaub im Frankreich habe ich in einem Regionalladen Zitronenverbenelikör gesehen. Da ich auch immer Zitronenverbene im Garten habe, machte ich mich auf die Suche nach einem Rezept für diesen Likör. Mit großartigen Ergebnis, das ich heute mit euch teilen will.

Kennt ihr Zitronenverbene? Die Pflanze aus der Familie des Eisenkrautes hat längliche Blätter und schmeckt angenehm und fein zitronig. Anfangs tat sich die Pflanze in unserem Garten recht schwer, aber seit sie in einem Topf wachsen darf, wuchert sie im Sommer recht ordentlich. Normalerweise trocknen wir die Blätter für Tee, aber man kann sie auch in Poschierflüssigkeit geben oder eben diesen Likör machen.

Ich habe schon viele Ansatzliköre gemacht, aber meist verwende ich dafür einen Alkohol mit rund 40% und wenig Eigengeschmack (wie Vodka oder Korn). Dieser Alkohol wird mit den Geschmacksträgern (z.B. Beeren) und Zucker und Gewürzen versetzt.

Für den Zitronenverbenelikör habe ich einen Alkoholauszug mit hochprozentigem Alkohol hergestellt und diesen dann erst im zweiten Schritt mit Zuckersirup verdünnt.

Dazu braucht ihr hochprozentigen Alkohol (rund 95%), den ihr in der Apotheke bekommt. Tipp dazu: eigene Flasche zum Abfüllen mitnehmen, sonst müsst ihr die teuren Apothekerflaschen zahlen.

Ich habe rund 2 Hände voll Zitronenverbene mit 500ml Alkohol aufgegossen. Dazu verwende ich normalerweise ein großes Bügelglas. Dann das Ganze 1-2 Tage dunkeln ziehen lassen.

Nach dieser Zeit geht die Farbe und Aromastoffe in den Alkohol über: der Alkohol wird giftgrün und riecht nach Zitrone, während die Blätter braun und strohig werden. Den Ansatz durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen und die Blätter wegwerfen.

Dann einen Zuckersirup aus Zucker und Wasser kochen. Ich habe mehr als gleich viel Wasser wie Alkohol verwendet (800ml), aber weniger Zucker (350g). Der Likör ist dann doch noch scharf genug (ich schätze mal zwischen 25 und 30%), aber ich hatte Angst, dass bei weiterer Verdünnung der Geschmack leidet.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein giftgrüner Likör, der angenehm zitronig schmeckt mit leichtem Grasnoten!

Zitronenverbene-Likör

2 Händevoll Zitronenverbene
500ml 95%-iger Alkohol
800 ml Wasser
350g Zucker

Die Zitronenverbene waschen und trockentupfen. In ein großes Bügelglas geben und mit dem Alkohol aufgießen. 1-2 Tage kühl und dunkel durchziehen lassen. Dann den Alkohol abgießen und die Blätter (sie sollten nun braun und strohig sein) wegschmeissen.

Das Wasser aufkochen und den Zucker darin auflösen, ein wenig abkühlen lassen. Den so hergestellten Zuckersirup in den Alkohol mischen.

Der Sirup kann sofort verkostet werden und sollte kühl und dunkel gelagert werden. In Frankreich wird er als Digestif genossen.

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.