Gekochtes Gastgeschenk

www.chiliundsschokolade.at - info@chiliundsschokolade.at
facebook.com/chiliundschokolade/
instagram.com/alexmedwedeff/

Wenn wir bei Freunden zu Gast sind, dann koche ich als Gastgeschenk auch gern mal für alle. So habe ich diesmal in Lausanne einen fabelhaften Fisch mit Fenchel in Orangensauce gezaubert. Einfach, schnell und ein echtes Festessen! 

img_8665img_8669

Oft ist es ja dann so, dass man bei Freunden nicht das gleiche Equipement zur Verfügung hat wie gewohnt. Da heißt es dann ein wenig improvisieren. Zudem will ich ja dort auch nicht stundenlang in der Küche verbringen, sondern zusammensitzen und die gemeinsame Zeit nutzen. Dieses Mal hatte ich sogar die Zutaten schon mitgebracht, da ja aufgrund der Weihnachtsfeiertage keine Geschäfte in der Schweiz offen hatten.

Fenchel und Fisch passen sehr gut zusammen, das ganze wird ergänzt durch die Fruchtigkeit und Säure der Orange. Die rosa Beeren sind einerseits fürs Auge, aber geben dem Ganzen dann auch den letzten geschmacklichen Schliff. Zudem ist alles schnell vorbereitet. Mit wenigen Handgriffen sind die Fischfilets ins Rohr geschoben und der Fenchel schmort vor sich hin. Bis dann alles gar ist, kann man getrost noch einen Aperitiv mit den Gastgebern trinken!

img_8677img_8675

Und damit ich das Rezept auch an die Gastgeberin weiter geben kann, gibt es das heute an dieser Stelle sogar auf deutsch und französisch.

Fisch mit Fenchel in Orangensauce

2 Bio-Orangen
4 Forellenfilets
2 große Fenchelknollen (oder drei kleinere)
125 g Crème Fraîche
1 TL rosa Beeren
Salz, Pfeffer, Öl

Das Backrohr auf 180°C vorheizen.

Die Orangen heiß abwaschen und die Schale dünn abreiben. Die Hälfte davon mit rund 25 ml Öl vermengen und ein paar Minuten durchziehen lassen. Die Fischfilets abwaschen und trocken tupfen.
Ein Backblech mit ein wenig Öl einpinseln und die Fischfilets dort mit der Haut nach unten nebeneinander auflegen. Mit dem Orangenöl bepinseln und in den Ofen schieben. Je nach Dicke rund 20 Minuten braten bis die Filets gar sind.

Die Orangen halbieren und den Saft auspressen.

In der Zwischenzeit den Fenchel putzen, halbieren und in rund 5mm dicke Scheiben schneiden. In einem Topf ein wenig Öl erhitzen und darin den Fenchel rundherum anbraten. , er soll ruhig kräftig Farbe annehmen! Mit ein wenig Wasser ablöschen und den Fenchel gar dünsten. Dann den Orangensaft und die restliche Schale zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Crème Fraîche zugeben und nochmal langsam erhitzen. Zum Schluss die rosa Beeren im Mörser ein wenig zerstoßen und untermischen.

Die Fischfilets auf die Teller verteilen und den Fenchel mit der Sauce dazu servieren. Dazu passen Kartoffeln, aber auch Reis oder Baguette.

Poisson avec fenouil en sauce orange

2 oranges biologiques
4 filets de poisson
2 grands fenouils (ou 3 petits)
125 g crème fraîche
1 cc baie rose
sel, poivre. huile

Chauffer le four à 180°C.

Laver chaudement les oranges et râper le zeste. Mélanger la moitié du zeste avec environ 25 ml d’huile et laisser reposer quelques minutes. Laver les filets de poisson et les sécher.

Mettre un peu d’huile sur une plaque à four et poser les filets de poisson côte à côte dessus avec la peau en bas. Badigeonner les filets avec l’huile d’orange et les mettre dans le four. Selon l’épaisseur rôtir les filets environs 20 minutes jusqu’à ce qu’ils soient bien cuits.

Couper les oranges en moitié et presser le jus.

Entretemps nettoyer le fenouil, couper le d’abord en moitié et après en tranches de 5 mm épaisseur environ. Dans un pot, chauffer un peu d’huile et faire revenir le fenouil de tous les cotés, il peut bien dorer. Ajouter un peu d’eau et cuire jusqu’à ce que le fenouil soit cuit. Ajouter le jus d’orange et le reste du zeste, assaisonner avec du sel et du poivre. Ajouter la crème fraîche et chauffer encore doucement. À la fin écraser les baies roses dans un mortier et les incorporer.

Arranger les filets sur les assiettes et servir le fenouil et sa sauce avec. Avec ça, servir des pommes de terre, du riz ou de la baguette.

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben